Anstieg der Beitragsbemessungsgrundlagen

Wichtig für Arbeitgeber:

Zum 1. Januar 2021 steigen die Beitragsbemessungsgrenzen (zur Berechnung der Höhe von Kranken- und Pflegeversicherung, Renten- und Arbeitslosenversicherung) an.

Das bedeutet eine höhere Beitragsbelastungfür Arbeitgeber wie Arbeitnehmer. Wichtig ist, dass diese Grenzen rechtzeitigin der Personalabrechnung zum Tragenkommen, gerade bei Besserverdienenden kann es sonst spätestens nach dernächsten Betriebsprüfung zu Nachzahlungen kommen. Die genauen Grenzen finden Unternehmen auf der Homepage der Bundesregierung.