Nutzen Sie unsere Netzwerke, um Ihr Unternehmen voran zu bringen

IHK Würzburg-Schweinfurt

#GemeinsamFürMainfranken

Netzwerke

Alle Unternehmer brauchen neben unternehmerischen Geschick und der richtigen Geschäftsidee zwei Dinge: Netzwerke und Informationen. Wir unterstützen Sie mit zahlreichen Initiativen beim Netzwerken.

Die IHK Würzburg-Schweinfurt verbindet Menschen und Wirtschaft in Mainfranken.

Unsere Netzwerke

Netzwerke für Gründer und Unternehmer

Nutzen Sie unsere Netzwerke, um Ihr Unternehmen voran zu bringen.

Alle Unternehmer brauchen neben unternehmerischen Geschick und der richtigen Geschäftsidee zwei Dinge: Netzwerke und Informationen. Wir unterstützen Sie mit zahlreichen Initiativen beim networking.

Hier geht es zu unseren Netzwerken für Gründer
Fachforum Drohnentechnologie

Regionale Technologieplattform zum Wissenstransfer

Mit dem Fachforum Drohnentechnologie bieten wir Unternehmen und Interessierten aus der Region eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung rund um das Thema Drohnentechnologie.

Das Netzwerk ist für alle offen!
Wirtschaftsjunioren

Ein Netzwerk von und für junge Unternehmer- und Führungskräfte

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Mainfranken mit rund 620 Mitgliedern, organisiert bei der IHK Würzburg-Schweinfurt, sind eine Vereinigung junger Unternehmer und Führungskräfte, deren Unternehmen in der Regel der Industrie- und Handelskammer angehören. 

Ansprechpartner und Links
IHK-Ausbilderforen

Austausch zwischen Ausbildern, Ausbildungsbeauftragten und Berufsschullehrern

In den über 2600 Ausbildungsbetrieben der gewerblichen Wirtschaft in Mainfranken sorgen mehr als  3.800 Ausbilder für die Betreuung und die Unterweisung von über 10.800 Auszubildenden. Diese Aufgabe erfordert von jedem Einzelnen, dass er sich in den fachlichen, pädagogischen sowie rechtlichen und sozialen Bereichen ständig weiterbildet.  

Für diese Aufgaben bietet die IHK Würzburg-Schweinfurt in fünf Regionen in Mainfranken ca. 20 Veranstaltungen im Ausbildungsjahr an, die den Austausch zwischen Ausbildern, Ausbildungsbeauftragten und Lehrern der Berufsschule fördern sollen.

Termine und E-Mail Verteiler
Allianz Fachkräfte für Mainfranken

Fachkräftesicherung in Mainfranken

Um die Region Mainfranken langfristig im Wettbewerb um Fachkräfte, Wachstumspotenzial und Innovationsfähigkeit voran zu bringen, bedarf es der Kraft und gemeinsamer Ideen aller Akteure. Auch im Hinblick auf die geographische Lage Mainfrankes – zwischen den Regionen Frankfurt und Nürnberg – ist ein strukturiertes, gemeinsames Vorgehen zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften unerlässlich. Eine Allianz zur Sicherung der Fachkräfte in Mainfranken garantiert daher eine vernetzte, abgestimmte Vorgehensweise zur Erreichung der Zielvereinbarungen. Alle Allianzpartner setzen sich für das übergeordnete Ziel, der Sicherung von Fachkräften in Mainfranken ein.

Handlungsfelder

Während das Potenzial der bereits vorhandenen Fachkräfte noch weiter ausgeschöpft werden muss, müssen die Bemühungen um die potenziellen Fachkräfte - dazu zählen Frauen, Ältere, Ungelernte, Arbeitslose, Migranten, Menschen mit Behinderung und benachteiligte Jugendliche -  immens verstärkt werden. Daraus ergeben sich zehn Handlungsfelder:

  • Ausbildung verstärken
  • In Weiterbildung investieren
  • Erhöhung der Erwerbstätigkeit von Frauen
  • Beschäftigung älterer Personen steigern
  • Förderung von benachteiligten Jugendlichen
  • Arbeitslose und Ungelernte durch Qualifizierungsangebote in Beschäftigung bringen
  • Gezielte Zuwanderung von in- und ausländischen Fachkräften
  • Eingliederung und Förderung von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Identifizierung von Mangelberufen bei gleichzeitiger Steigerung der Wertigkeit der Berufsgruppen
Weiter Informationen
IHK-Energietreff

Für kleine und mittlere Unternehmen

Den steigenden Energiepreisen lässt sich am besten mit weniger Verbrauch entgegentreten. Der ein oder andere mag sich allerdings wie ein Künstler fühlen, der vor einer weißen Leinwand steht und nicht weiß, wo der erste Pinselstrich zu setzen ist. Ähnlich kann es gerade kleinen und mittleren Unternehmen gehen, die vor der großen Aufgabe „Energieeffizienz“ stehen. Womit fängt man an? Welche Möglichkeiten gibt es im eigenen Betrieb und welche Maßnahmen sind wirtschaftlich sinnvoll?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, hat die IHK Würzburg-Schweinfurt den kostenfreien IHK-Energietreff ins Leben gerufen.

Weiter Informationen

Partnernetzwerke zum Thema Innovation

Automation Valley Nordbayern

Das Automation Valley Nordbayern ist eine Initiative von nordbayerischen Unternehmen und Institutionen aus dem Bereich Automatisierungstechnik. Die Teilnahme ist kostenfrei. Allerdings wird von den mitwirkenden Unternehmen bzw. Institutionen eine aktive Mitarbeit erwarten. Die IHK Würzburg-Schweinfurt koordiniert gemeinsam mit den IHKs Bayreuth, Coburg, Nürnberg sowie der Innovationsoffensive Ostbayern die Initiative.

Weitere Informationen zum Automation Valley Nordbayern
Cluster Nanotechnologie

Das Cluster Nanotechnologie vernetzt Nanotechnoloige-Kompetenz aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Lehre. Im Fokus steht hierbei vor allem die Vernetzung von kleinen und mittleren Unternehmen untereinander, aber auch mit Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen zum Cluster Nanotechnologie
ZDI Mainfranken

Das ZDI Mainfranken ist das digitale Gründerzentrum in der Region, das die Gründungsaktivitäten von digitalen Start-ups fördert. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, den beiden Hochschulen, der IHK und den Gründerzentren in Würzburg, Schweinfurt und Bad Kissingen ergibt sich ein mainfrankenweites Gründerökkosystem an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Unterstützt wird das ZDI Mainfranken von fast 30 Unternehmen aus der Region, den ZDI Netzwerkpartnern.

Weitere Informationen zum ZDI Mainfranken

Das Netzwerk IHK-Organisation

IHK-Ehrenamt

Auch bei der IHK Würzburg-Schweinfurt gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Partizipation und des Netzwerkens

  • in der Vollversammlung, dem Parlament der mainfränkischen Wirtschaft, oder einem der fünf Gremialausschüsse in den Landkreisen,
  • in diversen Fachausschüssen,
  • als ehrenamtlicher Prüfer.
Weitere Informationen
BIHK und DIHK

Alle 79 deutschen Industrie- und Handelskammern sind Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertag  e. V. (DIHK). Dieser vertritt die gesamte gewerbliche Wirtschaft in Deutschland.Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) e. V. ist die Dachorganisation der neun IHKs in Bayern.

AHK

DieDeutschen Auslands­handels­kammern (AHKs) sind Institutionen der deutschen Außen­wirtschafts­förderung und beraten, betreuen und vertreten weltweit deutsche Unternehmen, die ihr Auslands­geschäft auf- oder ausbauen wollen. Sie helfen Kontakte zu knüpfen, Informationen auszutauschen, Veranstaltungen zu besuchen und um ein gemeinsames Sprachrohr gegenüber der Politik zu bilden.

Zu der Webseite der AHKs
AWZ

Das Außen­wirtschafts­zentrum Bayern (AWZ) ist eine Gemeinschafts­initiative der Bayerischen IHKs und Handwerks­kammern. Es hat das Ziel, kleine und mittel­ständische Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten zu unterstützen. Unter Anderem durch Veranstaltungen wie das Zollforum, Ost-West-Forum oder Asien-Pazifik-ForumBayern oder durch das Förderprogramm Go International.