Unternehmensverantwortung in Mainfranken

Hilfestellungen für Unternehmen

Aktuelle politische Entwicklungen verlangen zunehmend von Unternehmen, Verantwortung für die Auswirkungen ihres Wirtschaftens zu übernehmen. Zudem beeinflussen veränderte Ansprüche von ‎Kunden, Investoren und anderen Stakeholdern das wirtschaftliche Tun in erheblichem Ausmaß.

Gerade für KMU ist es deshalb ratsam, ein CSR-Managementsystem zu implementieren, denn es nimmt mit seinem Engagement, der Unternehmensverantwortung im Sinne des Ehrbaren Kaufmanns, bereits viele Aspekte von CSR vorweg. Wird das intuitive Bauchgefühl des ehrbaren Unternehmers mit einem systematischen CSR-Management kombiniert, können Sie Ihre Potenziale optimal nutzen, die Unternehmensleistung steigern, sich von Mitbewerbern positiv abheben und Ihren Beitrag zur Lösung aktueller Herausforderungen leisten.

Im Folgenden finden Sie Materialien, nützliche Links sowie Hinweise zu CSR-Themen.

Hilfestellungen und Handlungsempfehlungen auf einen Blick

Der CSR-Risiko-Check

Der CSR-Risiko-Check ist ein Online-Tool für Unternehmen und Wirtschaftsakteure mit Aktivitäten in Entwicklungs- und Schwellenländern. Das Tool bietet Unternehmen einen ersten Einstieg zur Einschätzung der lokalen Menschenrechtssituation sowie Umwelt-, Sozial- und Governancethemen. Der CSR Risiko-Check ist kostenlos und frei zugänglich. Er informiert über Herausforderungen und Lösungsansätze zu o.g. Themen und weist auf weiterführende Quellen hin.

 

CSR-Risiko-Check
SDG-Wegweiser für KMU

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss mit der Agenda 2030 eine Zielsetzung, mit der sie eine Art Fahrplan für die Zukunft entworfen hat , um ökonomische, ökologische sowie soziale Aspekte zu vereinbaren. Hierfür benannten die Vereinten Nationen mit der sog. „Agenda 2030“ 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung, die „Sustainable Development Goals“ (SDG). Eine Hilfestellung, wie Sie dies in ihren Betrieb integrieren können, bietet dabei der „SDG-Wegweiser für KMU“, den die bayerischen IHKs mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt herausgebracht haben.

Zum SDG-Wegweiser
Leitprinzipien Menschenrechte

Lange war nicht klar, welche Rolle Unternehmen bei der Einhaltung von Menschenrechten spielen. Die Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit auf die Menschenrechte zu ermitteln, ist ein zentraler Aspekt der Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Die Broschüre "Menschenrechtliche Risiken und Auswirkungen ermitteln. Perspektiven aus der Unternehmenspraxis" richtet sich an Unternehmen und soll sie anregen, weitere Schritte zur Ermittlung menschenrechtlicher Risiken und Auswirkungen einzuleiten.

Zur Broschüre
Berichtspflichten

Große Unternehmen von "öffentlichem Interesse" und mit mehr als 500 Mitarbeitern müssen seit Januar 2017 über ihr gesellschaftliches Engagement ("Corporate Social Responsibility", kurz: "CSR") berichten.

Diese Betriebe sind verpflichtet, Informationen über Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, die Achtung der Menschenrechte und Aspekte der Korruptionsbekämpfung zu veröffentlichen, soweit diese für die Entwicklung des Unternehmens wesentlich sind.

Für kleinere Unternehmen besteht keine gesetzliche Verpflichtung, aber sie sind oft im Rahmen der Lieferketten davon betroffen.

Merkblatt zur Berichtspflicht
Praxisleitfaden CSR-Weltweit

Wer langfristig erfolgreich sein will, muss ehrbar handeln. Eine verantwortliche Unternehmensführung verschafft den Unternehmen ein gutes Image, Vorteile bei der Marktpositionierung oder bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Der Praxisleitfaden „Verantwortung lohnt sich. Weltweit.“ soll erste Einblicke und Hilfestellung geben.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Zum Praxisleitfaden

Lieferkettenmanagement

Allgemeine Informationen für ein CSR-konformes Lieferkettenmanagement finden Sie hier:

Lieferkettenmanagement

Ansprechpartner

Corporate Social Responsibility / CSR

Dr. Sascha Genders

Diplom-Volkswirt, LL. M. Eur.
Stellvertretender Hauptgeschäftsführer
Würzburg

Tätigkeitsbereiche
  • Leitung Vorstandsbereich Firmen und Region
  • Regional- und Standortentwicklung
  • Grundsatzfragen der Gründungskultur Mainfranken und Unternehmensnachfolge
  • Grundsatzfragen zur Finanzierung und Unternehmensförderung
Kontakt
E-Mail schreiben
0931 4194-373
Tätigkeitsbereiche
  • Leitung Vorstandsbereich Firmen und Region
  • Regional- und Standortentwicklung
  • Grundsatzfragen der Gründungskultur Mainfranken und Unternehmensnachfolge
  • Grundsatzfragen zur Finanzierung und Unternehmensförderung
Kontakt
E-Mail schreiben
0931 4194-373
Mareen Capristo

M.A. Politikwissenschaften
Referentin Standortpolitik
Würzburg

Tätigkeitsbereiche
  • Interessenvertretung
  • Standortmarketing
  • Unternehmensverantwortung / Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility
Kontakt
E-Mail schreiben
0931 4194-341
Tätigkeitsbereiche
  • Interessenvertretung
  • Standortmarketing
  • Unternehmensverantwortung / Nachhaltigkeit / Corporate Social Responsibility
Kontakt
E-Mail schreiben
0931 4194-341