Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Zollgrundseminar, Zoll-Basisseminar für Einsteiger

Außenhandel - Zoll | Seminar

Information

Unternehmen und ihre Mitarbeiter sehen sich vor immer kompliziertere Herausforderungen bei der Abwicklung von Ein- und Ausfuhren gestellt. Damit wächst in starkem Maße die Verantwortung der Importeure und Exporteure. Ausreichende Kenntnisse im Ausfuhr- und Einfuhrbereich sind mittlerweile unentbehrlich. Zu deren Vermittlung bietet Ihnen die IHK ein viertägiges Zollgrundseminar an.

Inhalt

1. Seminartag

Einführung in das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht
Rechtsquellen beim Import und Export (internationales Vertragsrecht, EU-Recht, nationales Recht)
Abgrenzung zum Intrahandel (Binnenmarkt)
Begriffsbestimmungen (Zollunion/Freihandelszone; zollrechtlicher Status/Ursprung)
Vordeklaration beim Eingang (ESumA)
Vorübergehende Verwahrung
Wirtschaftliche Bedeutung der verschiedenen Zollverfahren
Überführung von Waren in ein Zollverfahren
Formen der Zollanmeldung und Codierungen (IT-Verfahren ATLAS, Einheitspapier, mündliche Zollanmeldung)
Dokumente bei der Zollabwicklung und Vorlagepflichten
Person des Anmelders (Rechte und Pflichten, Vertretung)
Überführung in ein Zollverfahren am Beispiel Überlassung zum freien Verkehr

2. Seminartag

Der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte - Zollwert - Einfuhrumsatzsteuer -Statistischer Wert
Wirtschaftliche Bedeutung des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten – AEO (Bewilligung, Vorteile)
Zollwertermittlung (zulässige Gestaltungsmöglichkeiten und wirtschaftliche Auswirkungen bei der Einfuhr einschl. Bedeutung der Incoterms)
Bemessung der Einfuhrumsatzsteuer – Abgrenzung zum Binnenmarkt
Statistischer Wert bei der Ein- und Ausfuhr
Der Zolltarif
Übersicht und Struktur des elektronischen Zolltarifs (EZT)
Aufbau und Handhabung der 8- bzw. 11- stelligen Codenummer
Die Systematik der Wareneinreihung in den EZT
Einführung in die allgemeinen Anmerkungen sowie den Anmerkungen zu den Abschnitten und Kapiteln
Die verbindliche Zolltarifauskunft
Die Bedeutung der Codenummer für den Im- und Export (z.B. für die Außenhandelsstatistik, der Zollsatzermittlung einschließlich Präferenzzollsätze, handelspolitische Maßnahmen, sowie der Verbote und Beschränkungen und für INTRASTAT)

3. Seminartag

Ausfuhr und Wiederausfuhr aus dem Zollgebiet der Union
Rechtsgrundlagen nach dem Unionszollkodex und der Außenwirtschaftsverordnung
Ablauf des Ausfuhrverfahrens (elektronisches Verfahren AES/ECS) im Standardverfahren (einstufig und zweistufig)
Vereinfachte Zollanmeldungen (ehemaliger „Zugelassener Ausführer“)
Exportkontrolle (Grundlagen)
Versandverfahren – Vereinfachte Zollanmeldungen bei der Einfuhr
Arten und Anwendungsbereich von Versandverfahren (Unionsversand, gemeinsame und internationale Versandverfahren; T 1, T 2, T 2L, Carnet TIR)
Vereinfachungen im Versandrecht (Zugelassener Empfänger/Versender)
Abwicklung von Ausfuhren mittels Versandverfahren
Möglichkeiten von vereinfachten Zollanmeldungen und Anschreibeverfahren bei der Einfuhr
Zentrale Zollabwicklung bei der Einfuhr

4. Seminartag

Das Präferenzrecht als Wettbewerbsfaktor bei der Ausfuhr
Abgrenzung zum nichtpräferenziellen Ursprung
Dokumente im Überblick (Präferenznachweise, Lieferantenerklärungen)
Regeln zum Erwerb des präferenziellen Ursprungs am Beispiel des Regionalen Übereinkommens über Pan-Europa-Mittelmeer-Präferenzregeln
>
Besonderheiten im Warenverkehr der Paneuropa-Mittelmeer-Zone (PAN-EURO-MED)
Zusammenfassende Fallbeispiele – Informationsquellen beim Im- und Export
Zusammenfassende Fallbeispiele zur zollrechtlichen Behandlung von Ein- und Ausfuhrsendungen
Informationsquellen bezüglich Import- und Exportabwicklung (Internetrecherche, Publikationen, Merkblätter, Codelisten, Zollsätze im Empfangsland)

Zulassungsvoraussetzungen

keine

Firmenseminare

Firmenseminar

Selbstverständlich entwickeln wir Seminarthemen auch speziell nach Ihren Vorgaben.
Weitere Infos finden Sie hier

Zielgruppe

Einsteiger im Bereich Zoll und Außenhandel, Sachbearbeiter

Nutzen

Sensibilisieren und erhalten Sie einen umfassenden Überblick über den Zollbereich, seine Aufgaben und Besonderheiten. Lernen Sie die Zusammenhänge, Chancen und Risiken dieses Arbeitsbereiches kennen. Insbesondere ist das Seminar konzipiert für die Abteilungen Einkauf, Vertrieb und Versand.

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung

Dauer

4-Tagesseminar von 09:00 bis 16:00 Uhr, jeweils montags

Ansprechpartner

Foto

Annemarie Buhn

M.A. Bildungswissenschaft, Würzburg
Kontaktformular vCard0931 4194-385

Veranstaltung wählen

07.11.2022 - 28.11.2022
720,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen

Plätze frei
07.11.2022 - 28.11.2022
32 UE
3 Wochen
Würzburg
i
Würzburg

IHK-Bildungszentrum Würzburg
Mainaustraße 35
97082 Würzburg

Vollzeit
Plätze frei
720,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen

06.03.2023 - 27.03.2023
720,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen

Plätze frei
06.03.2023 - 27.03.2023
32 UE
3 Wochen
Würzburg
i
Würzburg

IHK-Bildungszentrum Würzburg
Mainaustraße 35
97082 Würzburg

Vollzeit
Plätze frei
720,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen