Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Neue Märkte erschließen mit Go International

Für viele Firmen kann es wirtschaftlich von entscheidender Bedeutung sein, den Schritt ins Ausland zu wagen. Go International, ein Förderprogramm des Freistaats Bayern, unterstützt kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) dabei, zwei neue Auslandsmärkte zu erschließen.

Förderfähig bei Go International sind zum Beispiel Messebeteiligungen (virtuelle Messen oder Präsenz-Messen) im Zielland, das Erstellen fremdsprachiger Websites und Werbematerialien, Marktberatungen, Produktzertifizierungen oder Schulungen der Mitarbeiter. Auch die Suche nach Lieferanten und Vertriebspartnern kann finanziell unterstützt werden. Ein Unternehmen kann in der aktuellen Förderperiode pro Zielland bis zu 20.000 Euro Förderung erhalten und so insgesamt mit bis zu 40.000 Euro bezuschusst werden. Die Förderquoten reichen von 25 bis 50 Prozent, abhängig vom regionalen Standort des Unternehmens. Auf einer sogenannten Fördergebietskarte unter www.go-international.de können Interessierte ihre eigene Förderquote ermitteln. Dort finden Unternehmen auch alle weiteren wichtigen Informationen zum Förderprogramm.

Die Finanzierung stammt aus Mitteln des Freistaates Bayern und des EFRE-Förderprogramms der Europäischen Union. Verwaltet wird das Projekt vom Außenwirtschaftszentrum Bayern.

Information:
Anja Scheidt
Tel.: 0931 4194 360
E-Mail: anja.scheidt@wuerzburg.ihk.de