Projektaufruf des BMI „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat eine neue Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in Städten und Gemeinden mit einem Fördervolumen von 250 Millionen Euro gestartet. Bewerbungen sind bis 17.09.2021 möglich.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat eine neue Initiative zur Förderung der Resilienz und Krisenbewältigung in Städten und Gemeinden mit einem Fördervolumen von 250 Millionen Euro gestartet. Bewerbungen sind bis 17.09.2021 möglich.

Mit dem Projektaufruf "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren" sollen Modellprojekte finanziert werden, die innovative und experimentelle Vorhaben umsetzen, um zukunftsfähige und praxisnahe, fachübergreifende, kommunale Strategien und Konzepte für lebendige Zentren von morgen zu entwickeln.

Es geht um die bundesweite Förderung, Bekanntmachung und Herausstellung beispielgebender Projekte im breiten Spektrum der Herausforderungen der Innenstadtentwicklung. Der Projektaufruf richtet sich an alle Städte und Gemeinden in Deutschland unterschiedlicher Größenkategorien.

(Quelle: BMI und DIHK)

Bewerbungen sind bis 17.09.2021 möglich. Hier finden Sie die Bewerbungsseite.

Weiterführende Informationen zum Programm finden Sie auf der Homepage des BMI.