Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Die Praxis in der Exportkontrolle - Grundlagen und Prüfschritte für eine erfolgreiche Ausfuhr

Außenhandel - Zoll | Seminar

NEU

Information

Exportkontrolle bedeutet zu prüfen, was wird an wen wohin und wofür geliefert. Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse und Regelungen der Exportvorschriften und gibt Tipps zur innerbetrieblichen Umsetzung der Exportkontrolle.

Genehmigungspflichtige Dual-use-Güter und Rüstungsgüter sind in Anlage I der Dual-use-Verordnung, der Ausfuhrliste bzw. in den Anhängen zu den Finanzsanktionen zu finden. Anhand von Beispielen werden die umfangreichen Listen und allgemeinen Vorbemerkungen sowie Hilfsmittel zur Güterklassifizierung erläutert. Auf die Erfassung von Ersatzteilen und den bestehenden Erleichterungen bei einer Ausfuhrgenehmigungspflicht wird ebenfalls eingegangen.

Daneben besteht aber auch eine Genehmigungspflicht für nicht-gelistete Güter aufgrund ihres Verwendungszwecks sowie mögliche Beschränkungen des Technologietransfers in Form von Zeichnungen, Datensätzen mittels elektrischer Medien oder Dienstleistungen. Beschränkungen bestehen zudem für die Lieferung von Waren an Embargoländer.

Abgerundet wird das Seminar durch einen Blick auf die Organisation der Exportkontrolle, um straf- und bußgeldrechtliche Sanktionen zu verhindern. Abgerunde

Inhalt

Aufbau des Exportkontrollrechts (Struktur und Systematik)
Umgang mit Güterlisten und bestehenden Hilfsmitteln zur Einordnung der Waren
Ausfuhrkontrolle bei nicht-gelisteten Gütern
Ausfuhren und Verbringungen mittels elektronischer Medien
Länderembargos und Finanzsanktionen der EU gegen gelistete Empfänger
Die Organisation der innerbetrieblichen Exportkontrolle
Die Bearbeitung des Ausfuhrgenehmigungsantrages
Die straf- und bußgeldrechtlichen Vorschriften und wer haftet bei Verstößen

Zulassungsvoraussetzungen

keine

Firmenseminare

Firmenseminar

Selbstverständlich entwickeln wir Seminarthemen auch speziell nach Ihren Vorgaben.
Weitere Infos finden Sie hier

Zielgruppe

Exportkontrollbauftragte sowie die für die Exportkontrolle zuständigen Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Zoll, Export, Einkauf und Vertrieb.

Nutzen

Sie werden vertraut mit dem Exportkontrollrecht und können in Ihrer täglichen Arbeit die Bestimmungen handlungssicher umsetzen.

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung

Dauer

Tagesseminar von 09:00 bis 16:30 Uhr

Ansprechpartner

Foto

Annemarie Buhn

M.A. Bildungswissenschaft, Würzburg
Kontaktformular vCard0931 4194-385
Foto

Henriette Mannheim

B.A. Pädagogik, Schweinfurt
Kontaktformular vCard09721 7848-641

Veranstaltung wählen

30.01.2023
09:00 - 16:30 Uhr
300,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen

Plätze frei
30.01.2023
09:00 - 16:30 Uhr
8 UE
1 Tag
Schweinfurt
i
Schweinfurt

IHK-Bildungszentrum Schweinfurt
Karl-Götz-Straße 7
97424 Schweinfurt

Vollzeit
Plätze frei
300,00 €
i
Preisinformation

inkl. Seminarunterlagen