Außenhandelsgeschäfte in der Weinbranche

Kosten

Teilnahmeentgelt: 175,00 €

inkl. Seminarunterlagen und Getränke

Zielgruppe

Winzer und Weinfachleute aus dem Handel, die mit dem Exportwesen vertraut sind und Ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten.

Kategorie / Bereich

Weinschule, Gastronomie
Weiterbildung

Veranstaltungsart

Seminar

Information

Für die Region Mainfranken ist die Weinwirtschaft von besonderer Bedeutung. Viele Weingüter und Kellereien arbeiten exportorientiert, so dass spezielle Fragen im Außenhandelsgeschäft und im internationalen Weinhandel aufkommen. Im Seminar eignen Sie sich besondere Kenntnisse an, die Sie bundesweit und international in der Weinbranche nutzen können. Sie bekommen einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen und steuerlichen Grundlagen für die Abwicklung von Verkaufs- und Kaufgeschäften innerhalb der EU sowie in Drittländer.

Inhalt

Grundlagen des Außenhandelsgeschäfts
Die Verbrauch- und Mehrwertsteuersätze
Bei der Beförderung von Wein im gewerblichen Verkehr sind verbrauchsteuerrechtliche Vorschriften zu beachten
Erforderliche Erlaubnis und das Mitführen von Begleitpapieren / Begleitpapiere der EU

Exportwesen
Export in Drittländer
Gesetzliche Bestimmungen und Zollvorschriften
Formulare und Zertifikate
Etikettierung der Erzeugnisse im Bestimmungsland
Allergien-Kennzeichnung

Praxisbeispiele
Bedeutung des Weinexportes in Deutschland / Franken – Mit Einblick in die Statistik
Steigerung des Exportes „Wie setze ich es im eigenen Betrieb um“
Erfolgreich auf dem Markt platzieren
Strategische Markenpositionierung
Chancen für den Onlinehandel
Attraktivste Exportregionen: skandinavische Länder, Japan, USA, UK

Voraussetzungen

keine

Web Link

Ansprechpartner

Larissa Keilholz

larissa.keilholz@wuerzburg.ihk.de

+49 931 4194 385

Würzburg

Termine

auf Anfrage