Aktuelle Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht (vormittags)

Kosten

Teilnahmeentgelt: 125,00 €

inkl. Seminarunterlagen


Zielgruppe

Sachbearbeiter und Abteilungsleiter im Versand, in Export-, Verkaufs- und Vertriebsabteilungen sowie alle Mitarbeiter im Bereich Zollwesen.

Abschluss

IHK-Teilnahmebescheinigung

Kategorie / Bereich

Außenhandel, Zoll, Sprachen
Weiterbildung

Veranstaltungsart

Seminar

Information

Zum Jahreswechsel 2020/2021 stehen wie in jedem Jahr wieder zahlreiche Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht an. Dies macht es sehr schwierig, den Überblick zu behalten. Zudem haben diese Änderungen erhebliche Auswirkungen auf die Außenhandelspraxis der Unternehmen und bedürfen daher zu ihrer Umsetzung einer gründlichen Aufarbeitung.

Inhalt

In unserem Seminar Aktuelle Änderungen im Zollrecht werden die relevanten Neuerungen 2020/2021 nach Sachgebieten geordnet behandelt. Schwerpunkte bilden die Umsetzungen durch den neuen Unionszollkodex (UZK), Auswirkungen des Brexit, Sachstand der neuen Freihandelsabkommen (Jaban, Singapur, Vietnam), Embargoländer im Außenwirtschaftsrecht und umsatzsteuerrechtliche Veränderungen. Zusammenhänge zwischen den unterschiedlichen Fachgebieten werden erläutert.

Vorläufiger Inhalt

  • Statistik
    - geänderte Warennummern
    - Intrastat

  • Zollrecht und Zolltarif
    - Zollkodex der Europäischen Union (UZK)
    - geänderte Durchführungsrechtsakte zum UZK
    - Atlas
    - Zollverfahren
    - Auswirkungen Brexit
    - Protektionsismus durch die USA

  • Warenursprung und Präferenzen
    - Übersicht Präferenzabkommen 2019
    - neue Präferenzabkommen (insbesondere Japan, Singapur, Vietnam)
    - Änderungen bei Lieferantenerklärungen
    - Neue Vertragsstaaten Carnet-ATA
    - elektronisches Ursprungszeugnis

  • Embargos/Antiterrormaßnahmen/Außenwirtschaftsrecht
    - Änderungen Dual-Use-Verordnung
    - Änderungen Embargoländer (insbesondere Iran, Russland)
    - neues Umschlüsselungsverzeichnis

  • Sonstiges
    - Umsatzsteuer Neuregelungen zum 01.01.2020 durch die Quick fixes
    - Incoterms 2020
    - neue Importregelungen einzelner Länder

Die exakten Inhalte der Themenblöcke stehen erst zum Jahresende fest, da sich viele Änderungen erst kurzfristig ergeben.

Bitte beachten Sie, dass am Vormittag und Nachmittag je dasselbe Halbtagesseminar mit gleichen Inhalten stattfindet.

Voraussetzungen

keine

Dauer

von 09:00 bis 12:30 Uhr (4 UE)

Web Link

Ansprechpartner

Annemarie Buhn

annemarie.buhn@wuerzburg.ihk.de

+49 931 4194 385

Würzburg

Termine

 BeginnOrtArtAnsprechpartnerzur Veranstaltung
18. Januar 2021WürzburgTeilzeit Annemarie Buhnzur Veranstaltung