Einladung zur virtuellen Veranstaltung: Bitcoin, Diem oder digitales Zentralbankgeld

Womit bezahlten wir zukünftig? Diese Frage steht im Mittelpunkt des gemeinsamen Wirtschaftsdialogs der Bundesbank und der IHK Würzburg-Schweinfurt unter dem Titel "Bitcoin, Diem oder digitales Zentralbankgeld - Wie sieht die Zukunft im Zahlungsverkehr aus?" Die Veranstaltung findet am 28. April 2021 von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr virtuell statt.

Bequem, schnell und sicher sollen Zahlungen heutzutage sein. Seit der von Facebook angekündigten Digitalwährung Diem ehemals „Libra“) kommt auch das Stichwort „global“ dazu. Viele Marktteilnehmer sehen das als Weckruf für die Finanzindustrie. FinTechs versprechen innovative Lösungen und BigTechs dringen in den klassischen Zahlungsverkehr vor.

Braucht es neue Zahlungsmittel, um einen effizienten internationalen Zahlungsverkehr zu gewährleisten? Wie sieht das Bezahlen in der neuen IoT (Internet-of-Things)-Welt aus? Was können private Anbieter leisten und welche Rolle spielen Notenbanken? All diese Fragen und mögliche Antworten stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung am 28. April 2021 von 16:30 Uhr Uhr bis 18:00 Uhr.

Das Veranstaltungsprogramm:

  • Begrüßung durch Herrn Karl Schnitzler, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank
  • Begrüßung durch Herrn Dr. Sascha Genders, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt
  • Hauptvortrag von Herrn Dirk Schrade, Stellvertretender Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme der Deutschen Bundesbank
  • Frage-Antwort-Runde (via Chat)

Anmeldung zum Webinar: "Wirtschaftsdialog - Bitcoin, Libra oder digitales Zentralbankgeld - Wie sieht die Zukunft im Zahlungsverkehr aus?" (ihk.de)