12.03.2018 - 11:13 Uhr

Green-City Plan Würzburg

Umfrage unter Gewerbetreibenden der Würzburger Altstadt

Im Rahmen des Green-City Plans der Stadt Würzburg führt das Institut für angewandte Logistik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) eine Umfrage zur Belieferungssituation in der Würzburger Altstadt durch.

Weniger Stickstoffoxide und eine nachhaltigere Mobilität für Würzburg - so lassen sich die Ziele des im Februar 2018 gestarteten "Green-City Plans Würzburg" zusammenfassen. Die Stadt Würzburg entwickelt den Maßnahmenplan gemeinsam mit dem Landkreis Würzburg und weiteren Partnern.

Das Institut für angewandte Logistik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) untersucht den Teilbereich "Urbane Logistik" in der Altstadt Würzburg. Um sich ein Bild der aktuellen Geschäftsverkehre im Altstadtbereich machen zu können, sind die Wissenschaftler auf die Mithilfe der Gewerbetreibenden der Würzburger Altstadt angewiesen. Diesbezüglich wird eine Befragung durchgeführt, an der sich Unternehmen bis zum 29. März 2018 beteiligen können.

Hier gelangen Sie zur Befragung.

Die Ergebnisse der Befragung dienen als Grundlage zur zukünftigen Gestaltung nachhaltiger Belieferung im Altstadtbereich Würzburgs.

Die Teilnahme an der Befragung ist anonym, die Antworten werden nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes streng vertraulich behandelt. Die Bearbeitung des Fragebogens nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch.

Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat sich in den letzten Jahren verstärkt für eine Verbesserung der Luftqualität eingesetzt. Zusammen mit der Handwerkskammer für Unterfranken wurde 2015 der "Würzburger Pakt zur Luftreinhaltung" verabschiedet, in dem sich die Wirtschaft für eine Verbesserung der Luftqualität ausspricht und entsprechende Maßnahmen benennt.