© pressureUA / Getty Images/iStockphoto

IHK-Konjunkturanalyse Herbst 2017

Goldener Konjunkturherbst für Mainfrankens Wirtschaft

Der mainfränkischen Wirtschaft steht ein goldener Konjunkturherbst bevor. Mit 126,5 Punkten bleibt der IHK-Konjunkturklimaindikator, der die aktuelle Geschäftslage sowie die zukünftigen Erwartungen in einem Wert zusammenfasst, zwar leicht hinter seinem Wert aus der Frühjahrsumfrage (129,7 Punkte) zurück, bewegt sich aber weiterhin auf sehr hohem Niveau. Dabei setzt die Geschäftslage der mainfränkischen Unternehmen ihren Aufwärtstrend ungebremst fort und eilt von Rekord zu Rekord: 55,8 Prozent der Unternehmen bezeichnen ihre Lage als gut, nur 3,5 Prozent zeigen sich unzufrieden. Der Saldenwert ist gegenüber dem Frühjahr um 6,1 Punkte auf 52,3 Zähler weiter angestiegen. Mit Blick auf die kommenden zwölf Monate zeigen sich die mainfränkischen Betriebe zuversichtlich, aber nicht euphorisch. Während 17,8 Prozent künftig mit einer weiteren Belebung der Geschäftsaktivität rechnen (Frühjahr: 26,4 Prozent), stellen sich 12,8 Prozent auf eine schwächere Entwicklung ein (Frühjahr: 11,4 Prozent). Die breite Mehrheit von 69,4 Prozent erwartet aber auch für die kommenden Monate ähnlich gute Geschäfte (Frühjahr: 62,2 Prozent). Die Beschäftigungspläne bleiben stabil, gleichzeitig soll mehr investiert werden. Der mainfränkische Konjunkturmotor läuft somit weiter rund, könnte aber künftig etwas an Tempo verlieren.

Aktuelle Konjunkturanalysen

Ansprechpartner

Elena Fürst

M. Sc. Economics

Referentin Konjunktur und Statistik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-320

E-Mail: elena.fuerst@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Dr. Sascha Genders

Diplom-Volkswirt, LL. M. Eur.

Bereichsleiter Standortpolitik |
Existenzgründung und Unternehmensförderung

Würzburg

Telefon: 0931 4194-373

E-Mail: sascha.genders@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Jessica Philipp

Sachbearbeiterin Standortpolitik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-342

E-Mail: jessica.philipp@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular