© Geobasisdaten / Bayerische Vermessungsverwaltung

Wirtschaftsraum Mainfranken

Kreisfreie Stadt Schweinfurt

Die kreisfreie Stadt Schweinfurt liegt im Herzen des IHK-Bezirks Mainfranken und ist Oberzentrum, Verwaltungsstadt und Hochschulstandort. Schweinfurt gilt als das industrielle Zentrum der Region: Mehr als die Hälfte der Bruttowertschöpfung der Stadt wird in diesem Sektor erwirtschaftet. Daneben weist Schweinfurt deutschlandweit mit 95.013 Euro im Jahr 2015 das vierthöchste Bruttoinlandsprodukt je Einwohner auf - nur die Städte Ingolstadt und Wolfsburg sowie der Landkreis München liegen darüber.

Kompetenzfelder der Stadt Schweinfurt

Die Kernkompetenzfelder der Stadt sind die Wälzlagerproduktion beziehungsweise die Automobilzulieferung im Allgemeinen, die Medizintechnik sowie die Logistik. Schweinfurt gilt durch die Vielzahl der ansässigen forschenden Unternehmen als innovativer Standort. Darüber hinaus profitieren die dort ansässigen Unternehmen vom Hochschulumfeld und von den Netzwerken mit regionalen Bildungseinrichtungen. Zudem profilierte sich die Stadt in der jüngeren Vergangenheit im Bereich Kunst und verfolgt das Motto "Industrie und Kunst".

Verkehrsinfrastruktur

Schweinfurt verfügt über eine ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur. Anbindung an das Fernstraßennetz besteht über die Autobahnen A 7 (Nord-Süd-Achse, Hamburg - Ulm), A 70 (Bamberg - Berlin) und A 71 (Erfurt). Darüber hinaus besteht Anbindung an das nationale und internationale Luftverkehrsnetz über die Flughäfen Frankfurt am Main, Nürnberg und Erfurt sowie an den Verkehrsflughafen Haßfurt-Schweinfurt.

Die Stadt selbst ist an das Fern- und Nahverkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden, ab Würzburg besteht zudem Anschluss an das IC-, EC- und ICE-Netz. Der Main-Donau-Kanal ist über den Schweinfurter Hafen erreichbar.

  Aktueller Stand Veränderung zum Vorjahreszeitraum
Bevölkerung
(31.12.2015)
51.969
Bruttoinlandsprodukt
(2015, in Millionen Euro)
4.921
IHK-zugehörige Firmen
(März 2017)
3.374
Gewerbeanmeldungen
(2016)
467
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
(30.06.2016)
53.269
Arbeitslosenquote
(Oktober 2017)
5,9 %
Exportquote
(2016)
49,8 %

Starke ZunahmeStarke ZunahmeZunahmeZunahmeStabilStabil
starke AbnahmeStarke AbnahmeAbnahmeAbnahme

Wesentliche wirtschaftliche Kennzahlen im Überblick

Wirtschaftsstruktur und IHK-zugehörige Unternehmen

Die Wirtschaftsstruktur der Stadt Schweinfurt ist geprägt vom industriellen Sektor; im Jahr 2015 wurden 61,5 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung (BWS) vom produzierenden Gewerbe erwirtschaftet, 38,4 Prozent entfielen auf den Dienstleistungssektor und 0,1 Prozent auf die Landwirtschaft.
Die IHK-Statistik zählt im Stadtgebiet 3.374 Unternehmen - mehrheitlich Kleingewerbetreibende (71,2 Prozent) - die hauptsächlich im Dienstleistungsbereich tätig sind.

Gründungsgeschehen

Im Jahr 2016 wurden in der Stadt Schweinfurt 467 Gewerbeanmeldungen bei 465 Gewerbeabmeldungen gezählt. Somit resultiert ein positiver Gründungssaldo von zwei Unternehmen. Im Zeitverlauf ist das Gründungsgeschehen rückläufig; im Jahr 2010 betrug das Gründungswachstum 68 Unternehmen, im Jahr 2015 neun Unternehmen.

Arbeitsmarkt

Die Stadt Schweinfurt zählt im Jahresdurchschnitt 2016 1.760 Arbeitslose, die Arbeitslosenquote betrug 6,4 Prozent. Seit dem Jahr 2010 entwickelt sich der regionale Arbeitsmarkt positiv, die Arbeitslosenquote ging um 1,0 Prozentpunkte zurück, wenngleich der stärkste Rückgang zwischen den Jahren 2010 und 2011 festgestellt werden konnte (minus 1,0 Prozentpunkte). Seither entwickelt sich die Arbeitslosenquote in der Stadt Schweinfurt eher konstant.

Stand Juni 2016 wurden 53.269 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gezählt. Die beschäftigungsstärksten Branchen sind das Verarbeitende Gewerbe (45,0 Prozent), die gewerblichen Dienstleistungen (36,1 Prozent) sowie der Handel (11,6 Prozent).

Weitere Informationen zur Stadt Schweinfurt erhalten Sie auf unserem IHK-Standortportal Bayern.

Ansprechpartner

Dr. Sascha Genders

Diplom-Volkswirt, LL. M. Eur.

Bereichsleiter Standortpolitik |
Existenzgründung und Unternehmensförderung

Würzburg

Telefon: 0931 4194-373

E-Mail: sascha.genders@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Elena Fürst

M. Sc. Economics

Referentin Konjunktur und Statistik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-320

E-Mail: elena.fuerst@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Jessica Philipp

Sachbearbeiterin Standortpolitik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-342

E-Mail: jessica.philipp@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular