Stundung und Steuererklärungsfristen

Vereinfachte Stundungsanträge und verlängerte Steuererklärungsfristen sollen Betroffenen helfen.

Steuerpflichtige, die durch die Corona-Krise unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen sind, können nach einer Mitteilung des bayerischen Finanzministers Albert Füracker bei ihrem Finanzamt weiterhin bis zum 31. März 2021 unter erleichterten Bedingungen einen Antrag auf erstmalige oder fortgesetzte Stundung stellen.

Zudem wurde eine allgemeine, einmonatige Verlängerung der Abgabefrist für durch Steuerberater erstellte Steuererklärungen für das Kalenderjahr 2019 beschlossen. Ein BMF-Schreiben hierzu steht bislang aus.

Weitere Einzelheiten finden Sie in der Pressemitteilung vom 07.12.2020.