§ 34c Abs. 1 Nr. 4 GewO

Wohnimmobilienverwalter - Erlaubnispflicht

Für die Verwaltung von Wohnimmobilien (Miete oder Wohneigentum), auch Hausverwaltung genannt, besteht seit 01.08.2018 eine Erlaubnispflicht nach § 34c Abs. 1 Nr. 4 Gewerbeordnung (GewO).

Neu gegründete Unternehmen oder bestehende Unternehmen, die diese Tätigkeit erstmals nach diesem Stichtag ausüben möchten, benötigen die entsprechende Erlaubnis. Hierzu sind neben Zuverlässigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung und geordnete Vermögensverhältnisse nachzuweisen. Es gilt eine Verpflichtung zur künftigen regelmäßigen Weiterbildung.

WICHTIG: Für bestehende Unternehmen, die vor dem 01.08.2018 diese Tätigkeit schon tätig waren, muss die Erlaubnis im Rahmen der Übergangsfrist bis 01.03.2019 bei der zuständigen Erlaubnisbehörde beantragt werden.

Für Bayern (mit Ausnahme des Bezirks der IHK Aschaffenburg) ist die IHK für München und Oberbayern die zuständige Erlaubnisbehörde. Sie finden auf den Seiten der IHK für München und Oberbayern entsprechende Merkblätter zur Erlaubnispflicht und Berufspflichten sowie die Antragsformulare für die Erlaubniserteilung. Sie können den Antrag auch online bei der IHK für München und Oberbayern einreichen.

Rechtsgrundlagen

§ 34c GewO

MaBV

Ansprechpartner

Harald Müller

Berater Verkehr und Gewerberecht

Würzburg

Telefon: 0931 4194-266

E-Mail: harald.mueller@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Astrid Schenk

Beraterin Wettbewerbsrecht und Sachkundeprüfungen
Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler

Würzburg

Telefon: 0931 4194-315

E-Mail: astrid.schenk@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular