27.08.2019 - 09:29 Uhr

Telearbeit mehr und mehr gleichgestellt

Unfallversichert auch im Homeoffice?

Die Frage nach der Versicherung Angestellter im Homeoffice drängt sich immer mehr Arbeitgebern und Arbeitnehmern auf.

Nach einer neueren Entscheidung des Bundessozialgerichts besteht für Arbeitnehmer der Versicherungsschutz nach § 8 SGB VII auch bei Unfällen auf Wegen innerhalb des häuslichen Bereichs, wenn dieser Weg aus betrieblichen Gründen zurückgelegt wird – also eine betriebliche Handlungstendenz vorlag. Nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts kommt es dabei auf den konkreten Nutzungszweck des Raumes / Weges an, in dem der Unfall passiert. Das Kriterium der Nutzungshäufigkeit wird nicht mehr als entscheidend angeführt.

Konkret ging es um den Treppensturz einer Angestellten im eigenen Haus, in dem sich auch die regelmäßige Arbeitsstätte der Angestellten befand. Der Sturz ereignete sich auf dem Weg ins Büro, in welchem sie mit ihrem Arbeitgeber einen Telefontermin wahrnehmen wollte.

(BSG, Urt. v. 27.11.2018, B 2 U 28/17 R)