29.02.2016 - 12:09 Uhr

Datenschutz

Aufsichtsbehörde kündigt Überprüfung des Datenschutzes in Unternehmen an

© / Hendrik Fuchs

© / Hendrik Fuchs

Das Bayrische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat angekündigt, ab Februar die Datenschutzorganisation von Unternehmen in ihrem Zuständigkeitsbereich anlasslos zu überprüfen. Für das erste Halbjahr 2016 ist die Überprüfung von 56 Unternehmen geplant.

Diese werden nach regionalen Kriterien und dem Zufallsprinzip ausgesucht und anschließend in per Fragebogen dazu aufgefordert, umfassende Angaben zur ihrer Datenschutzorganisation zu machen. Sollten die geforderten Angaben überhaupt nicht oder falsch beantwortet werden, droht den verantwortlichen Stellen ein Anhörungsverfahren, sowie Bußgelder von bis zu 300.000 Euro.  

Bereits in den vergangenen Jahren wurde die Umsetzung von wichtigen datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen, wie Datenschutzbeauftragter, Verfahrensverzeichnis, Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung, Sicherheitskonzept usw. kontrolliert. Davon betroffen waren bisher etwa 350 Unternehmen in ganz Bayern.  

Allen Verantwortlichen in den Unternehmen kann deshalb nur dringend geraten werden, die eigene Datenschutzorganisation vorab anhand des Fragebogens des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht zu überprüfen.  

Ansprechpartner:
Jan-Markus Momberg
Tel.: 0931 4194-348
E-Mail: jan-markus.momberg@ wuerzburg.ihk.de