Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

IHK-Präsident Dr. Klaus D. Mapara erhält Goldenen Ehrenring

Der scheidende IHK-Präsident Dr. Klaus D. Mapara (rechts) hat von IHK-Vizepräsidentin Caroline Trips den Goldenen IHK-Ehrenring erhalten. Die Wirtschaftskammer würdigt damit das jahrzehntelange Engagement Maparas für die mainfränkische Wirtschaft. Foto: Radu Ferendino/IHK

Die Vollversammlung der IHK Würzburg-Schweinfurt hat am Donnerstag, 8. Dezember 2022, in der IHK-Hauptgeschäftsstelle in Würzburg getagt. Im Mittelpunkt der Sitzung des Parlaments der mainfränkischen Wirtschaft stand die Ehrung der Landesbesten bei den IHK-Abschlussprüfungen 2022. Zudem erhielt der scheidende IHK-Präsident Dr. Klaus D. Mapara den Goldenen IHK-Ehrenring in Anerkennung seiner Verdienste um die mainfränkische Wirtschaft.

Marco Cimander (SKZ-Testing GmbH), Florian Vetter (Strabag AG), Amelie Glaab (DLS Restaurants GmbH), Fabian Schäfer (ZF Friedrichshafen AG), Steffen Wojdowski (Caritas Don-Bosco gGmbH), Sebastian Fischer (Frank & Söhne AG), Moritz Eisenmann (s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG), Jonas Wirsing (SKF GmbH) und Marcel Büchner (Preh GmbH) haben sich in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf als die Besten in ganz Bayern hervorgetan. IHK-Präsident Dr. Klaus D. Mapara würdigte den Erfolg der neun anwesenden von insgesamt elf Landessiegern aus Mainfranken: „Wir gratulieren Ihnen allen ausdrücklich für diese ganz besondere Leistung und danken auch den Ausbildern, Lehrern und allen Begleitern auf Ihrem Weg. Mit dieser beachtlichen Leistung haben Sie den Grundstein gelegt für eine erfolgreiche Karriere.“

Die Vollversammlung verabschiedete in ihrer Arbeitssitzung insbesondere den Wirtschaftsplan 2023 und votierte zudem für ein Positionspapier, das die Zuwanderung von Fach- und Arbeitskräften erleichtern und beschleunigen soll. Unternehmen im Wirtschaftsraum Mainfranken haben zunehmend Probleme, die notwendigen Fach- und Arbeitskräfte zu finden und sehen mittel- und langfristig darin das größte Risiko für die eigene wirtschaftliche Entwicklung. Die Resolution dient dazu, die Belange der mainfränkischen Wirtschaft zu vertreten und die Rekrutierung von Fach- und Arbeitskräften aus Drittstaaten zu forcieren und für die Unternehmen zu erleichtern.

Verabschiedung des IHK-Präsidenten

Die Sitzung war zugleich die letzte Amtshandlung der aktuellen Vollversammlung, die jetzt nur noch kommissarisch im Amt bleibt. Im Herbst dieses Jahres haben die 70.000 IHK-zugehörigen Unternehmen eine neue Vollversammlung für die Amtszeit 2023 bis 2026 gewählt. Die konstituierende Sitzung der neuen Vollversammlung findet am 26. Januar 2023 in Würzburg statt und wird unter anderem ein neues Präsidium sowie einen neuen Präsidenten wählen; als Festredner wird Ministerpräsident Markus Söder erwartet.

IHK-Vizepräsidentin Carolin Trips verabschiedete im Rahmen der Jahresabschluss-Sitzung neben einigen Vollversammlungs- und Präsidialmitgliedern auch den scheidenden Präsidenten Dr. Klaus D. Mapara und verlieh dem 64-Jährigen in Anerkennung seiner Verdienste um die mainfränkische Wirtschaft den Goldenen Ehrenring der mainfränkischen IHK. Die höchste IHK-Auszeichnung werde nur ganz wenigen, ganz besonders engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern zuteil, so Trips. „Wer seit 1988 – also seit 34 Jahren – zunächst bei den Wirtschaftsjunioren und dann ab 2003 in der Vollversammlung ehrenamtlich dabei ist und viele Jahre und Stunden an Arbeit eingebracht hat – als Präsident, als Vizepräsident, im Präsidium, in vielen Gremien und als Vertreter Mainfrankens im DIHK-Vorstand, der ist weit mehr als nur eine Extra-Meile für seine IHK gegangen. Vielen Dank für alles!“

Was ist die Vollversammlung?

Die Vollversammlung ist das Parlament der mainfränkischen Wirtschaft und damit das höchste Gremium der IHK Würzburg-Schweinfurt. Ihr sind grundsätzliche Entscheidungen vorbehalten. Sie hat insbesondere Rechtsetzungskompetenz, erlässt die Satzung und Beitragsordnung, stellt den Wirtschaftsplan fest und legt Beiträge und Gebühren fest.

Information:
Radu Ferendino
Tel. 0931 4194-319
E-Mail: radu.ferendino@wuerzburg.ihk.de