Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Innenstadt in der Krise?

Die Corona-Pandemie ist für innerstädtische Gewerbetreibende in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung:

Lockdown für zahlreiche Handels- und Dienstleistungsbetrieben, fehlende Events und sinkende Passantenfrequenzen, um nur ein paar Punkte zu nenne. Allerdings wurden in den Krisenmonaten auch neue Konzepte zur Unterstützung betroffener Unternehmen entwickelt. In einem gemeinsamen Webinar widmeten sich die IHKs Würzburg-Schweinfurt und Heilbronn-Franken diesen positiven Beispielen. Über 170 Teilnehmer aus Handel, Dienstleistung, Werbegemeinschaften, Stadtmarketingvereinen und Verwaltungen informierten sich zu den Ideen. Dabei zeigte sich: Es bedarf einer Vielzahl von Unterstützungsmaßnahmen, um die Innenstädte auch über die Pandemie hinaus zu sichern.

Erfolgreiche Konzepte im Fokus

Zu den vier Themenblöcken „digitale Sichtbarkeit von Innenstädten“, „Liquidität für Händler und Dienstleister“, „Sicherheit beim Stadtbesuch“ und „Logistik im Endkundengeschäft“ wurden im Webinar erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt:

Der „City Blog Würzburg“ (www.city-wuerzburg.com) der Robert Krick Verlag GmbH und Co. KG, ein virtuelles Schaufenster für die Stadt Würzburg. Hier werden Beiträge zielgruppenspezifisch via Influencer-Marketing in den Sozialen Medien gestreut. Ähnlich erfolgreich ist der „Shop- und Gastrofinder“ der Heilbronn Marketing GmbH.  Auch diese Initiative dient der digitalen Sichtbarkeit innerstädtischer Unternehmen. Flankiert wird sie von einer Social-Media-Kampagne #wirfürHN (www.heilbronn.de/wirfuerhn), die in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern den Zusammenhalt der Unternehmen und Institutionen fördern soll. Über die Initiative „Lokal-Helden Bayern“ (www.lokalhelden.bayern) der Genussakademie Bayern können Gutscheine für bayerische Gastronomiebetriebe erworben werden. Bis 30. Juni 2021 ist die Teilnahme für Wirte dabei komplett kostenfrei.

Die Sicherheit beim Stadtbesuch stand im Fokus zweier weiterer Beiträge. So garantiert das Zertifikat „Sicher einkaufen“ der Stadtmarkenting PRO Bad Kissingen e.V. unter anderem, dass Hygienevorgaben in teilnehmenden Unternehmen der Stadt erfüllt werden. Und das Projekt „WüLivery“ des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß“ e.V. hat deutschlandweit bereits viel Beachtung erfahren. Das Same-Day-Delivery-Angebot für den innerstädtischen Handel in Würzburg (www.wuelivery.de) leistet im aktuellen Lockdown, wie auch schon im Vorweihnachtsgeschäft,  wichtige Unterstützungsarbeit für den geschlossenen Einzelhandel.

Eine Plattform des DIHK stellte Dr. Christian Seynstahl, Referent Regionalentwicklung der IHK Würzburg-Schweinfurt, vor. Der  „Solution Provider“ (www.ihk.de/digitale-anwendungen) unterstützt mit Apps und Webanwendungen Unternehmen bei den  Herausforderungen im Pandemie-Alltag.

Gemeinsam mehr erreichen

Auch wenn im Webinar nur eine Auswahl an Ansätzen zur Unterstützung des innerstädtischen Gewerbes vorgestellt werden konnte, zeigten sich die Teilnehmer von den Praxisbeispielen beeindruckt. In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, wie wichtig ein gutes Netzwerk aus ansässigen Unternehmen, Verwaltung, Standortgemeinschaften und Institutionen ist, um Unterstützungsangebote erfolgreich auf den Weg zu bringen. So endete die zweistündige Veranstaltung mit einem Appell der beiden Wirtschaftskammern an die Teilnehmer, mit gemeinsamen Engagement kreative Lösungen in der Wirtschaftskrise zu suchen und konsequent zu verfolgen.

Information:
Dr. Christian Seynstahl
Tel. 0931 4194-314
E-Mail: christian.seynstahl@wuerzburg.ihk.de 

Jonas Kraiß
Tel. 07131 9677-310
E-Mail: jonas.kraiss@heilbronn.ihk.de