Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Verlängerung erleichterter Zugang Kurzarbeitergeld/Anhebung Midijob-Grenze

Der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld wurde über den 31. Dezember 2022 hinaus bis zum 30. Juni 2023 verlängert.

Damit bleiben die Voraussetzungen für den Zugang zum Kurzarbeitergeld bis zum 30. Juni 2023 herabgesetzt:

  • Kurzarbeitergeld kann nach wie vor bereits gezahlt werden, wenn mindestens zehn Prozent statt regulär ein Drittel der Beschäftigten von einem Entgeltausfall betroffen sind, 
  • Beschäftigte müssen keine Minusstunden vor dem Bezug von Kurzarbeitergeld aufbauen.

Auch Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmern wird der Bezug von Kurzarbeitergeld weiterhin ermöglicht. Dies gilt ebenfalls befristet bis zum 30. Juni 2023.

Die Entgeltgrenze für Midijobs (Beschäftigungsverhältnisse im Übergangsbereich von 520,01 € bis derzeit 1.600 €) steigt zum 1. Januar 2023 auf 2.000 €. Bis zu diesem Verdienst zahlen Beschäftigte geringere Beiträge in die Sozialversicherungen.

Quelle: Bundesregierung