Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Neue Fake-Rechnungen für COVID-Schnelltests

Achtung: DSW warnt vor gefälschten Rechnungen für COVID-Schnelltests von einer IG Trade, Moers

Der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. (DSW) registriert nach der Welle entsprechender Massenaussendungen Mitte 2022 unter dem Label „humedical“ nun erneut eine Welle von gefälschten Rechnungen, diesmal von einer „IG Trade, Moers“. Auch das Konto auf den Rechnungen und Mahnungen lautet auf IG Trade.

Ebenso wie seinerzeit bei humedical werden jetzt von IG Trade gleichzeitig rückdatierte Rechnungen und Mahnungen versandt und zwar an Unternehmer, die in der Vergangenheit bereits Schnelltests bestellt haben. Allerdings waren die Schnelltests bei anderen Händlern bestellt worden und auch bereits bezahlt.

Für Betroffene gilt: Vorsicht bei angeblich offenen Bestellungen von medizinischen Produkten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie! Prüfen Sie sehr genau, bei wem Sie bestellt haben und ob wirklich noch Rechnungsbeträge offenstehen. Sollte sich die Rechnung als unberechtigt herausstellen, schalten Sie direkt die Polizei ein.

Zur Warnmeldung des DSW vom 14.11.2022 gelangen Sie hier.

Quelle: DSW