Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Start des „Wasserstoffatlas“

Dieses Instrument, das in Form einer Karte dargestellt wird, ermöglicht es, alle (geplanten) Projekte im Bereich Wasserstoff zu erfassen.

Angesichts der aktuellen Energiekrise hat Ministerin Bettina Stark-Watzinger am 21. Juli erneut für den Hochlauf von Wasserstoff geworben. Gemeinsam mit dem Energiespeicher-Experten Michael Sterner von der Technischen Hochschule Regensburg hat die Bundesforschungsministerin den Wasserstoffatlas vorgestellt.

Der Wasserstoffatlas ermöglicht es, das Potenzial, den Verbrauch, die Kosten und die Emissionsreduktionen verschiedener Wasserstoffanwendungen sowie die potenziellen Beschäftigungseffekte auf regionaler Ebene in ganz Deutschland zu bewerten.

Er soll daher Aufschluss darüber geben, welche Anlagen (z. B. Elektrolyseure) bereits existieren und wo neue Anlagen geplant sind. Das Tool zeigt auch, wo sich der Einsatz von Wasserstofftechnologien lohnt und welche Wertschöpfungsketten bestehen oder in Zukunft möglich sind.

Den interaktiven Wasserstoffatlas finden Sie hier.