Datenschutz Einstellungen

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Alle akzeptieren“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Krankenhausampel springt auf Rot - „Wirtschaft steht hinter strengeren Regeln am Arbeitsplatz“

Ab morgen gelten flächendeckend im Freistaat die verschärften Corona-Regeln der Roten Krankenhausampel.

Die IHK Würzburg-Schweinfurt unterstreicht angesichts der dynamischen vierten Welle die Notwendigkeit der Maßnahmen. „Die Rote Ampel sieht angemessene Regeln vor, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Viele Unternehmen sind nun erstmals branchenunabhängig in der Lage, den Impf-, Genesenen- oder Test-Nachweis ihrer Mitarbeiter einzusehen, das war längst überfällig. Auch wenn die strengeren Regeln den Aufwand für die meisten Betriebe erhöhen, ist das allemal besser als ein erneuter Lockdown mit weitreichenden Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Ralf Jahn.

„Die aktuelle vierte Corona-Welle ist nach Datenlage ganz überwiegend eine Pandemie der Ungeimpften. Wir rufen die Unternehmen daher auf, bei ihren noch nicht geimpften Beschäftigten hartnäckig weiter für die Impfung zu werben. Arbeitsrechtlich sind notfalls auch angemessene Bonuszahlungen in kleinem Umfang für Geimpfte möglich“, so Jahn weiter. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass die strengen 2G- und 3G-Plus-Regeln nur in Bereichen mit engen persönlichen Kontakten gelten, wie in der Gastronomie und im Veranstaltungsbereich. Von den Nachweispflichten am Arbeitsplatz sind Beschäftigte ohne Kunden- oder Kollegenkontakt ausgenommen. Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten fallen zudem generell nicht unter die 3G-Regel. 

Die IHK Würzburg-Schweinfurt stellt auf ihrer Website umfangreiche Informationen für Betriebe zur Verfügung. Mehr unter: www.wuerzburg.ihk.de/coronavirus