Zum Verkauf: Onlinehandel mit LED-Produkten

Unser Unternehmen wurde im Jahr 2012 als GmbH gegründet und ist seitdem im Onlinehandel tätig. Vertrieben werden LED-Produkte (Partyartikel, Stimmungslichter, Leuchtobjekte, Lichterketten, Dekoartikel) die wir direkt beim Hersteller in China einkaufen und in Deutschland vertreiben. Der Verkauf beschränkt sich aktuell auf Amazon Deutschland, ebay, und einzelne Großhändler.

Produktsortiment
Das Sortiment umfasst ca. 300 Produkte in den folgenden Kategorien:
Partyartikel: Led-Leuchtarmbänder, Knicklichter, leuchtende Schnapsgläser, Leuchtbecher, Leuchtgläser, leuchtende Eiswürfel. Leuchtbrillen, leuchtende Schnürsenkel, usw
Dekoartikel: Teelichter, LED-Kerzen, Solarlampen, Wackelblumen, usw
Led-Tafeln: LED-Leuchttafeln in verschiedenen Größen
LED-Lichterketten: LED-Lichterketten für innen und außen (Batterie und Strom)
Weihnachtsartikel: Weihnachtslichterketten, LED-Stern, LED-Kugel
LED-Stimmungslichter: LED-Tischlampen in verschiedenen Formen (Kugel, Zylinder, Quader, Kegel,usw)
LED-Leuchtobjekte: LED-Kugeln (von 15 – 50 cm), LED-Leuchtwürfel (von 30 – 50 cm), LED-Sektkühler, LED-Blumentöpfe

Einkauf
Wir kaufen direkt beim Hersteller in China. Wir arbeiten schon seit Jahren mit unseren Hauptlieferanten zusammen, dadurch ist die Produktqualität gesichert. Durch Geschäftsreisen nach China sind diese Lieferanten teilweise auch persönlich bekannt. Die Kommunikation erfolgt über E-Mail bzw. WeChat. Im Durchschnitt bestellen wir jährlich 2 Schiffscontainer mit Ware .

Vertriebskanal
Zur Zeit wird nur auf Amazon Deutschland verkauft, das macht über 90% des Umsatzes aus. Hinzu etwas ebay und einzelne Großhändler

IT und Software
Wir arbeiten mit JTL-Wawi und haben entsprechende Schnittstellen zu Amazon/ebay sowie DHL. So werden die Bestellungen bei den Portalen abgerufen und automatisch Aufträge bzw. Rechnungen erstellt. Die Lieferadressen werden ins DHL-Portal übermittelt und Versandetiketten automatisch erstellt.

Versand
Wir versenden alles selbst. Wir verschicken nur 3x pro Woche (Montag, Mittwoch, Freitag), die Abholung erfolgt durch DHL.

Zeitlicher Aufwand
Der zeitliche Aufwand ist sehr gering da alles automatisiert läuft. So beläuft sich der aktuelle Aufwand für Rechnungen + Versandetiketten erstellen sowie das Verpacken je nach Bestellmenge (im Durchschnitt ca. 30 Pakete) auf 1 - 2 Stunden. Bei 3x Verpacken pro Woche beläuft sich die benötigte Zeit dann insgesamt auf ca. 5 - 6 Stunden pro Woche für das laufende Geschäft.

Unternehmenszahlen

Umsatz
Der Umsatz belief sich in den letzten 4 Jahren im Durchschnitt auf ca. 180.000 Euro netto. Im letzten Jahr 2020 war der Umsatz etwas niedriger (ca. 165.000 Euro), da aufgrund Corona ein Großhändler (verkauft einige unserer Artikel auf Festen, Märkten usw.) ausfiel.

Rendite
Wir kalkulieren mit maximal 50% Wareneinsatz, was uns die letzten Jahre gut gelungen ist. Beim Großhandel ist die Rendite natürlich etwas geringer.

Gewinn
Da der Wareneinsatz passt und wir eine sehr niedrige Kostenstruktur haben, können wir im Durchschnitt einen Gewinn von ca. 20% vom Umsatz erzielen. Im Durchschnitt lag der Gewinn vor Steuern in den letzten Jahren bei ca. 35.000 Euro.

Verkauf Unternehmen

Aus Zeitmangel möchten wir unser Unternehmen verkaufen. Beide Geschäftsführer sind hauptberuflich in Vollzeit in anderen Bereichen tätig, deshalb wurde der Onlinehandel bisher nur nebenbei betrieben. Ein Geschäftsführer ist seit 2019 gar nicht mehr aktiv tätig, der andere Geschäftsführer kümmert sich maximal 10 Stunden pro Woche um das laufende Geschäft (Rechnungen schreiben, verpacken, Kommunikation mit den Kunden, Artikelpflege).

Inserat WÜ-A-901