Presse

20.05.2020 - 12:28 Uhr

IHK begrüßt Entscheidung der Sozialversicherung

Stundungsmöglichkeit der Beiträge bis Ende Juni verlängert

Die Sozialversicherung hat die die Stundungsmöglichkeiten von Sozialversicherungsbeiträgen um einen weiteren Monat bis Ende Juni verlängert.

Unternehmen und Selbstständige, die sich durch die Corona-Epidemie in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, können durch eine Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen finanziell entlastet werden – die Sozialversicherung hatte hierzu im März die Stundung bis Mai ermöglicht. Die Spitzenverbände der Sozialversicherung haben sich nun darauf geeinigt, die Stundungsmöglichkeiten von Sozialversicherungsbeiträgen um einen weiteren Monat bis Ende Juni zu verlängern.

Die IHK-Organisation hatte sich im Vorfeld für die Verlängerung eingesetzt, der Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt, Prof. Dr. Ralf Jahn, begrüßt die Entscheidung ausdrücklich: „Jeder weitere Monat Stundung ist gut für die Unternehmen, weil ihnen das mehr Luft zum Atmen lässt. Das gilt vor allem für die Gastronomie, die eben erst wieder öffnen durfte – und erst recht für Dienstleister wie Hoteliers oder etwa Eventveranstalter, die auch weiterhin auf absehbare Zeit keine Umsätze erzielen dürfen.“

Weitere Informationen unter:

www.wuerzburg.ihk.de/coronavirus/finanzierung-foerderung-steuern/kredithilfen-stundung-lfd-tilgungen