Presse

zurück zur Übersicht
05.11.2018 - 10:33 Uhr

Ergebnisse der IHK-Wahl 2018 liegen vor

Parlament der mainfränkischen Wirtschaft gewählt

Würzburg – Die IHK-Wahl 2018 ist abgeschlossen, die Ergebnisse liegen nun vor. Dies teilt der Wahlausschuss der IHK Würzburg-Schweinfurt mit, der unter dem Vorsitz von Dr. Rudolf Fuchs das Wahlergebnis festgestellt hat.

In der Zeit vom 17. September bis 12. Oktober waren rund 75.000 Unternehmen aufgerufen, ihr „Parlament der mainfränkischen Wirtschaft“ – die IHK-Vollversammlung – neu zu wählen. Insgesamt 192 Unternehmerinnen und Unternehmer kandidierten für die 80 Sitze in den Wahlgruppen Industrie, Großhandel, Einzelhandel, Beherbergungs- und Gaststättengewerbe, Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe, Verkehr und Sonstige Dienstleistungen.Gleichzeitig wurden auch die fünf IHK-Gremialausschüsse der Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Kitzingen, Main-Spessart und Rhön Grabfeld mit je 15 Vertretern neu gewählt.  

Über ein Drittel der 80 Sitze (35 Prozent) haben Frauen inne, bei der letzten Wahl 2014 waren es noch 25 Prozent. Mehr als 36 Prozent der Mitglieder sind erstmals in die Vollversammlung gewählt. „Der Generationswechsel im Parlament der mainfränkischen Wirtschaft ist geglückt“, stellt Dr. Fuchs fest. Die neue Vollversammlung wird sich am 24. Januar 2019 für die vier Jahre dauernde Amtszeit von 2019 bis 2022 konstituieren, die Gremialausschüsse folgen im Frühjahr 2019.  

Die gewählten Mitglieder und Nachfolgemitglieder veröffentlicht die IHK in einer Sonderausgabe des IHK-Magazins „Wirtschaft in Mainfranken“ im November, die allen IHK-zugehörigen Unternehmen zugeschickt wird und auch online unter www.wuerzburg.ihk.de/wahl eingesehen werden kann.  

Information:
Mathias Plath
Tel.: 0931 4194-313
E-Mail: mathias.plath@ wuerzburg.ihk.de