Presse

zurück zur Übersicht
20.03.2020 - 12:00 Uhr

Digitale Lösung für Ursprungszeugnisse

IHK schließt für Publikumsverkehr

Die IHK Würzburg-Schweinfurt schließt ihre beiden Geschäftsstellen für den Publikumsverkehr.

Vor dem Hintergrund der Empfehlungen der Bayerischen Staatsregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie schließt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt ihre Geschäftsstellen in Würzburg und Schweinfurt für den Publikumsverkehr. Die Maßnahme beginnt am Montag, 23.03.2020, und gilt zunächst bis auf weiteres.

Die IHK-Mitarbeiter sind während der Geschäftszeiten telefonisch unter ihrer Durchwahl oder über die Zentrale 0931 4194-0 (Würzburg) bzw. 09721 7848-0 (Schweinfurt) sowie per E-Mail erreichbar. In wichtigen Fällen – etwa zur Ausstellung dringend benötigter Außenwirtschaftsdokumente – können über o.g. Telefonnummern auch persönliche Einzeltermine vereinbart werden. Die IHK empfiehlt hier aber vorrangig eine Umstellung auf die Online-Lösung „Elektronisches Ursprungszeugnis“ (e.UZ). Das elektronische Antragsverfahren ist auch für Firmen attraktiv, die nur gelegentlich Exportbescheinigungen benötigen. Es ist im Normalfall innerhalb weniger Stunden einzurichten. Informationen dazu unter Tel. 0931 4194-274 und Tel. 09721 7848-610 bzw. www.wuerzburg.ihk.de/covid19-news

Speziell für Fragen der IHK-Mitglieder im Corona-Kontext, etwa zu Rechtsfragen oder zu Finanzhilfen und Fördermaßnahmen für Unternehmen, unterhält die IHK unter Tel. 0931 4194-800 eine Corona-Hotline. Die Rufnummer ist während der regulären Geschäftszeiten der IHK (Mo-Do: 08:00 bis 17:00 Uhr, Fr: 08:00 bis 13:00 Uhr) durchgehend besetzt. Darüber hinaus finden betroffene Unternehmen nach wie vor Informationen auf dem IHK Corona-Infoportal unter: www.wuerzburg.ihk.de/coronavirus 

Information:
Radu Ferendino
Tel. 0931 4194-319
E-Mail: radu.ferendino@ wuerzburg.ihk.de