Presse

zurück zur Übersicht
13.03.2019 - 16:07 Uhr

Wirtschaftsdialog von Deutscher Bundesbank und IHK

„Hat das Bargeld eine Zukunft?“

Würzburg – Die IHK Würzburg-Schweinfurt und die Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank laden zum Wirtschaftsdialog ein.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Hat das Bargeld noch eine Zukunft“ findet am 11. April 2019 statt. Sie startet um 16:30 Uhr und dauert bis circa 18:30 Uhr.

Bargeld ist zwar nach wie vor das beliebteste Zahlungsmittel in Deutschland, dennoch entsteht in Zeiten von Internetzahlverfahren und Bezahl-Apps der Eindruck, Bargeld verliere zunehmend an Bedeutung. Auch wenn die Deutschen ihre Scheine und Münzen lieben, hat Bargeld auch seine Schattenseiten: erleichterte Schwarzarbeit, Geldwäsche oder Terrorfinanzierung werden genannt, um auf andere Zahlungsmethoden zu setzen. Aber steht das Bargeld wirklich vor dem aus? Karl Schnitzler, Leiter Innen- und Filialbetrieb der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank, beantwortet die Frage „Wie zahlt Deutschland am Point of Sale?“. Professor Dr. Franz Seitz, Ostbayerische Technisch Hochschule Weiden, referiert zum Thema „Ist Bargeld ein Auslaufmodell?“.  

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmeranzahl jedoch begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich bei: Jessica Philipp, Tel. 0931 4194 342, E-Mail: jessica.philipp@ wuerzburg.ihk.de, oder online über https://events.wuerzburg.ihk.de/bargeld