Presse

zurück zur Übersicht
08.11.2018 - 14:44 Uhr

Sitzung des IHK-Handels- und Dienstleistungsausschuss

„Ein zufriedener Kunde zahlt mehr“

Würzburg – Aktuelle Herausforderungen, aber auch unternehmerische Zukunftsperspektiven standen im Fokus der diesjährigen Herbstsitzung des IHK-Handels- und Dienstleistungsausschusses. Im Casino der Mediengruppe Main-Post GmbH begrüßte die stellvertretende Ausschussvorsitzende Charlotte Lamb unter anderem Dr. Susanne Veldung, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für BWL und Marketing der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, die die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit zur Nachhaltigkeit im Handel präsentierte.

Wettbewerbsvorteil für Unternehmen

Veldung widmete ihre Dissertation der Frage, wie sich das soziale und ökologische Engagement von Unternehmen auf deren Wettbewerbsvorteil auswirkt. In den Mittelpunkt ihres Vortrags stellte sie ein Konzept zur Umsetzung des Nachhaltigkeitsgedankens auf der Unternehmensebene, den sogenannten „Conscious Capitalism“-Ansatz. Wie sehr ein Unternehmen bereits die Philosophie des  „Conscious Capitalism“ verfolgt, lässt sich anhand eines von Veldung entwickelten Systems klassifizieren. Dabei sei auch der Vergleich mehrerer Unternehmen möglich. Betriebe, die sich sozial und ökologisch im Sinne des Nachhaltigkeitsgedanken engagieren, könnten einen Wettbewerbsvorteil erzielen, so Veldung. Am Beispiel des Bio-Supermarktes Alnatura machte die Wissenschaftlerin dies deutlich: „Ein zufriedener Kunde kauft und zahlt mehr, was sich wiederum positiv auf das Unternehmensergebnis auswirkt.“

Rechtliche Änderungen

Mit der Anpassung des Bauvertragsrechts zum Beginn des Jahres 2018 hat der Gesetzgeber Änderungen im Gewährleistungsrecht eingeführt, mit denen er auf die höchstrichterliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs beziehungsweise des Europäischen Gerichtshofes reagiert. Eine dieser Änderungen betrifft die Kosten für den Ein- und Ausbau mangelhafter Sachen. Rechtsanwalt John Krüger, Fachanwalt für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz bei der Cornea Franz Rechtsanwälte Partnerschaft mbB und Dozent an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, zeigte, wo diese neue Regelung im Gewährleistungsrecht liegt und was sich hierdurch für Unternehmer ändert. 

Zum 135-jährigen Firmenjubiläum des Medienhauses überreichte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Bode eine Ehrenurkunde an David Brandstätter, Geschäftsführer der Mediengruppe Main-Post GmbH. Im Anschluss führte Christopher Markus Mechnig, stellvertretender Leiter des Auftragsmanagements der Main-Post, durch das firmeneigene Logistik-Zentrum.  

Dr. Christian Seynstahl, Referent Regionalentwicklung der IHK Würzburg-Schweinfurt,  informierte zu aktuellen Themen der Handels- und Dienstleistungsbranche und zu Service-Angeboten der IHK. Außerdem diskutierten die Unternehmer ein Positionspapier zur mainfränkischen Tourismuswirtschaft.  

Information:
Dr. Christian Seynstahl
Tel. 0931 4194-314
E-Mail: christian.seynstahl@ wuerzburg.ihk.de