Presse

zurück zur Übersicht
23.04.2020 - 11:50 Uhr

IHK-Audit zum vierten Mal vergeben

Bad Kissingen ist ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte

Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat das Qualitätszeichen „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“ an die Stadt Bad Kissingen vergeben.

Diese kann nun für die kommenden drei Jahre mit dem Prädikat werben. Das IHK-Audit habe gezeigt, dass das Dienstleistungsangebot und das Serviceverhalten der Kommune gegenüber ihren Bürgern einen wichtigen Stellenwert hätten, fasst Isabel Schauz, Fachkräftereferentin der IHK, das Ergebnis der Auditierung zusammen.  

Die Attraktivität der Stadt bei Bürgern, Touristen sowie bei potenziellen Neubürgern zu steigern, liege der Kurstadt besonders am Herzen, so Schauz weiter. Sonderpunkte für außergewöhnliche Projekte und Dienstleistungen hat es unter anderem für das Konzept „digitale Einkaufstadt“ gegeben. Ziel der Initiative ist es, die Vorteile des Online-Shoppings mit dem Einkauf vor Ort zu verbinden und so den stationären Einzelhandel zu stärken und zukunftsfähig zu machen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bürger mit ihrer Stadt stärkt Bad Kissingen zudem mit der Bewerbung  um die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste „Great spas of europe“. Die damit verbundenen Maßnahmen und Bürgerbeteiligungsformate würden zur Steigerung der Attraktivität als Wohn-, Arbeits- und Erholungsort beitragen, ergänzt die IHK-Expertin.    

Entwicklungsziele für die kommenden drei Jahre  

Der scheidende Oberbürgermeister Kay Blankenburg freute sich sehr über die Auszeichnung. „Dass wir das Audit erfolgreich absolviert haben, macht uns stolz und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Aber auf diesen Lorbeeren will sich die Stadt nicht ausruhen. Wir möchten auch weiterhin daran arbeiten, dass sich die Menschen in Bad Kissingen wohlfühlen und neue Bürger  willkommen heißen.“  

Um den Worten auch Taten folgen zu lassen, haben Stadt und IHK Entwicklungsziele vereinbart, die in den kommenden drei Jahren umgesetzt werden sollen. Dazu gehören unter anderem ein Konzept zur Willkommenskultur, die Bereitstellung von Erstinformationen für Neubürger auf der Homepage der Stadtverwaltung sowie der weitere Ausbau des Kinderbetreuungsangebotes.  

Ein Marketinginstrument – auch für Unternehmen!  

Das Audit „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“ speziell für Städte und Kommunen soll diese dabei unterstützen, langfristige Strategien für Bürger und Neubürger zu entwickeln, um als attraktiver Wohn- und Arbeitsort zu punkten. „Unsere Region ist jetzt und in Zukunft auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Attraktive Bedingungen im Unternehmen und vor Ort entscheiden darüber, ob sich Fachkräfte mit ihren Familien hier niederlassen. Das Qualitätszeichen soll als Standortmarketinginstrument dabei unterstützen“, erklärt Schauz.  

Auch Unternehmen in Bad Kissingen können nun mit dem Qualitätszeichen für ihren Standort werben und das Logo aktiv beim Marketing um Fachkräfte einsetzen, etwa auf der Homepage oder anderen Kommunikationskanälen. Das Logo, das für die Dauer der Auszeichnungszeit verwendet werden kann, ist erhältlich bei Svenja Melchert, Wirtschaftsförderung Stadt Bad Kissingen, Tel. 0971 807-1080, E-Mail: smelchert@ stadt.bad kissingen.de   

Kommunen, die sich für das Audit „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“ interessieren, erhalten Informationen bei Isabel Schauz, Tel. 0931 4194-358, E-Mail: isabel.schauz@ wuerzburg.ihk.de