18.04.2019 - 09:49 Uhr

International

Japan: Ergebnisse der Umfrage zum EU-Japan Abkommen

Finden Sie hier die Zusammenfassung der Ergebnisse der bundesweiten IHK-Umfrage zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan

Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der EU und Japan ist ein deutliches Signal für freien Handel und offene Märkte. Das Abkommen betrifft nahezu ein Drittel des globalen Bruttoinlands-produkts und ist dadurch das größte Abkommen, das die EU je abgeschlossen hat. Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit mit den IHK Japan Desks, der Auslandshandelskammer (AHK) Japan, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Ostasiatischen Verein (OAV) eine Umfrage erstellt, um die Erwartungshaltung der Unternehmen in Deutschland gegenüber dem Abkommen abzubilden. Verbreitet wurde die Umfrage außerdem mit Unterstützung von zahlreichen Industrie- und Handelskammern in Deutschland sowie dem Enterprise Europe Network (EEN). An der Befragung von Januar bis Februar 2019 nahmen bundesweit 539 Unternehmen teil.

Wesentliche Ergebnisse:

  • Die Mehrheit bewertet Japan-Geschäfte gut bis sehr gut. Über 2/3 Drittel der Teilnehmer erwar-ten einen positiven Effekt durch das Abkommen (verbesserte Geschäftsabwicklung, Expansion des Geschäfts, Zugang zum japanischen Markt).
  • 54 Prozent der teilnehmenden Unternehmen sind im Export tätig, davon 28 Prozent im Import. 21 Prozent haben bisher kein Japan-Geschäft. Es werden vornehmlich Maschinen und Elektro-nikprodukte im- und exportiert.
  • Es gibt eine große Zahl (nicht-tarifärer) Hemmnisse im japanischen Markt.
  • Unternehmen wünschen sich generell eine Vereinfachung der Ursprungsregeln und –nachweise sowie mehr Transparenz.
  • 65 Prozent der Teilnehmer gaben an, die nicht-tarifären Vorteile des Abkommens im Bereich öffentliche Ausschreibungen, Zertifizierungen etc. nicht zu kennen oder deren Aufwand als zu groß zu empfinden.

Die ausfühlichen Umfrageergebnisse finden Sie hier.

Termine und Informationen zu kommenten Unternehmer- und Delegationsreisen