10.10.2019 - 15:06 Uhr

International

Großbritannien: Brexit Veranstaltung und Info-Hotline

Informationsveranstaltung zum harten Brexit am 13. November 2019 , Brexit-Hotline.

Zusammen mit dem Hauptzollamt Schweinfurt  führt die IHK Würzburg –Schweinfurt eine Informations-Veranstaltung am 13. November 2019 durch. Unternehmen sollen komprimiert über die nach einem Brexit geltenden zollrechtliche Regelungen informiert werden.

Hier gehts zur Anmeldung.

Am 01.11.2019 um 0:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit wird das Vereinigte Königreich vermutlich die EU verlassen – und das voraussichtlich ohne Austrittsabkommen. Handelsrechtlich wird das Vereinigte Königreich Anfang November mit hoher Wahrscheinlichkeit damit über Nacht zolltechnisch zum sogenannten Drittstaat.

Dies dürfte von vielen Unternehmen auf allen Seiten als große Herausforderung, wenn nicht sogar als Schock erlebt werden – nicht nur in Großbritannien, sondern auch in Deutschland. Insbesondere Betriebe, die bislang über keine Erfahrungen im Geschäft mit Drittländern verfügen, müssen dann schlagartig mit erheblichen Veränderungen klarkommen.

Der Brexit wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Seit dem Brexit-Referendum vor gut drei Jahren ist ein Rückgang der Im- und Exporte zu beobachten. War Großbritannien 2016 noch auf Platz fünf der wichtigsten Handelspartner Deutschlands, liegt es im ersten Halbjahr 2019 nur noch auf Platz sieben. Die Exporte von Deutschland nach UK sind seit 2016 um mehr als 8 % gesunken.

Unternehmen rät damit die IHK, sich in den letzten Wochen dringend auf den Worst Case vorzubereiten.

Hier gehts zur Anmeldung.

Für IHK-Mitglieder hat die IHK eine „Brexit-Hotline“ unter 0931 4194-417 eingerichtet.

Auf dem Informationsportal Brexit bietet die IHK viele Fakten rund um den im Raum stehenden Austritts UKs an, darunter auch das Online-Tool „Brexit-Checkliste“.

Termine und Informationen zu kommenten Unternehmer- und Delegationsreisen