04.12.2019 - 09:32 Uhr

International

China: Alipay öffnet sich für Geschäftstouristen

Geschäftstouristen in China können künftig den mobilen Bezahldienst Alipay nutzen.

Alipay, die mobile Zahlungs- und Lifestyle-Plattform von Ant Financial, öffnet ihre Plattform erstmals für internationale Reisende in China. Ab sofort können Geschäftstouristen, die China besuchen, die App während ihrer Reise herunterladen und erhalten so Zugang zum beliebten Anbieter für mobile Zahlungen im Land. Zuvor mussten Ausländer ein chinesisches Bankkonto besitzen, um mit Alipay bezahlen zu können.

Für die Anmeldung zum Alipay-Mini-Programm "Tour Pass" benötigen die Besucher eine ausländische Telefonnummer, ein Visum und ihre Bankkarte. Sie können bis zu 2.000 RMB (285 $) aufladen und und damit sowohl Offline-Zahlungen tätigen als auch Zugtickets kaufen und Hotels buchen. 

Dem US-amerikanischen Finanzportal Marketwatch zufolge, ist Alipay die am häufigsten verwendete Zahlungsmethode in China. Zusammen mit dem Konkurrenten Wechat verbucht der digitale Zahlungsdienstleister in China mehr als 90 Prozent aller digitalen Transaktionen (Quelle: berliner-zeitung.de, 08.11.2019).

Weitere Informationen finden Sie hier.

Alipay ist auch ein Thema der Veranstaltung " Ausländische Touristen im Fokus" am 23. März 2020 in der IHK Würzburg-Schweinfurt. In der Veranstaltung wird der Tourismus in Mainfranken, der zunehmend internationaler wird, beleuchtet. Ausländische Touristen stellen durch unterschiedliche kulturelle Hintergründe, aber auch in Bezug auf Gewohnheiten hinsichtlich der finanziellen Abwicklung (Bezahlsysteme, Duty-free-shopping) die mainfränkischen Unternehmer vor neue Herausforderungen. Die Gestaltung von Speisekarten, ländertypische Bezahlsysteme (z.B.  Alipay), die Handhabung eines Ausfuhrkassenzettels  und allgemein der Umgang mit den ausländischen Touristen (Vermeidung typischer „Fettnäpfchen“) sind dabei nur einige Gesichtspunkte.

Termine und Informationen zu kommenten Unternehmer- und Delegationsreisen