IHK-TV zum Thema A1-Bescheinigung

A1-Bescheinigung

Die A1-Bescheinigung, die für eine Auslandstätigkeit erforderlich ist,  ist zur Zeit in aller Munde. Auch bei der IHK Würzburg-Schweinfurt treffen aktuell vermehrt Anfragen zu dem Thema ein. Bezüglich den Erfordernissen, wann und von wem die A1-Bescheinigung zu beantragen ist, bestehen aber keine Neuerungen. Neu ist die elektronische Antragspflicht.

Durch die Berichterstattung hierzu wurden aber offensichtlich viele Unternehmer erst auf das Thema aufmerksam. Die Sozialversicherungsträger verzeichnen seit dem 1. Januar 2019 einen erheblichen Anstieg der Antragszahlen. Die Anzahl hat sich im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verzehnfacht. Bei großen Krankenkassen gehen mitunter über 1.000 elektronische Anträge pro Tag ein.

Weiter ist festzustellen, dass zunehmend Kontrollen im Ausland stattfinden. Eine Missachtung der Mitführungspflicht der A1-Bescheinigung kann zu erheblichen Konsequenzen führen. Neben Bußgeldern im fünfstelligen Bereich, kann der Zutritt zum Firmen- oder Messegelände im Ausland verweigert werden.

 

Grund genug für die IHK Würzburg-Schweinfurt, die A1-Bescheinigung wieder näher zu beleuchten.

 

In welchem Zusammenhang ist eine A1-Bescheinigung relevant?

Die Bescheinigung wird bei einem Auslandseinsatz von Mitarbeitern oder Selbständigen benötigt. Dabei werden nicht nur klassische Montageleistungen im Ausland, sondern auch nur stundenweise Meetings oder Messebesuche im Ausland erfasst. Auch sogenannte gewöhnliche Mehrfacherwerbstätigkeiten, wenn die Tätigkeit mindestens an einem Tag pro Monat oder fünf Tagen pro Quartal im EU-Ausland ausgeübt wird, sind betroffen. Typische Beispiele hierfür sind Busfahrer oder Fernfahrer, die regelmäßig ins Ausland fahren.  

 

Was ist eine A1-Bescheinigung?

Der Vordruck A1 stellt sicher, dass für die entsendete Person eine ausreichende sozialversicherungsrechtliche Absicherung besteht. Arbeitnehmer unterliegen grundsätzlich dem Sozialversicherungssystem des Landes, in dem sie ihre Tätigkeiten ausüben. Im Falle einer beruflichen Entsendung bleibt der Mitarbeiter weiterhin in Deutschland versichert. Durch die A1-Bescheinigung wird eine Doppelversicherung vermieden.

 

Für welche Staaten gilt sie?

Die Bescheinigung gilt in den Mitglieds- und  Vertragsstaaten der EU, in Island, Lichtenstein Norwegen und der Schweiz.

 

Wer ist zuständig für den Antrag und die Ausstellung der A1-Bescheinigung?

Die gesetzlichen Krankenkassen,  die deutsche Rentenversicherung und die Arbeitsgemeinschaften berufsständischer Versorgungseinrichtungen.

Mit unserem neuen Prüfschema können Sie einfach und schnell bestimmen, wer für die Ausstellung Ihrer A1-Bescheinigung zuständig ist.

 

Wie wird die Bescheinigung beantragt?

Seit dem 1. Februar 2019 müssen die Bescheinigungen für Arbeitnehmer auf elektronischem Wege beantragt werden. Beamte, Selbständige und Personen mit gewöhnlicher Mehrfacherwerbstätigkeit stellen den Antrag weiterhin in Papierform.

 

Muss die A1-Bescheinigung mitgeführt werden?

Ja, das Original der Bescheinigung muss dem Mitarbeiter bei seiner Auslandstätigkeit mitgegeben werden. Eine Kopie muss in der Personalakte des Mitarbeiters verbleiben.

 

Sind Bescheinigungen für mehrere Länder und Zeiträume möglich?

Ja und nein. Die A1-Bescheinigung gilt immer nur für ein konkretes Entsendeland und einen konkreten Zeitraum. Es gibt aber gerade für die gewöhnliche Mehrfachbeschäftigung Ausnahmen.

 

Gilt die Bescheinigung auch außerhalb der EU?

Nein, aber Deutschland hat mit einigen Staaten außerhalb der EU Sozialversicherungs-abkommen geschlossen. Im Zusammenhang mit diesen Ländern gibt es vergleichbare Bescheinigungen.

 

Was raten Sie den Unternehmern?

Sich vor einer Auslandstätigkeit an die IHK Würzburg-Schweinfurt zu wenden. Das Thema Entsendung ist sehr komplex und einem stetigen Wandel unterworfen. Weitere Informationen finden Unternehmer auch auf der Seite des Außenwirtschaftsportal Bayern in der Rubrik Dienstleistungskompass und auf den Seiten der Sozialversicherungsträger.

 

Zum Thema Entsendung und A1-Bescheinung können Sie sich auf der kostenfreien Veranstaltung am 4. Juli 2019 in der IHK Würzburg, von 9:00 bis 15:30 Uhr umfassend informieren.

 

Ansprechpartner:

Silvia Engels-Fasel

Tel. 0931 4194-247

E-Mail: silvia.engels-fasel@wuerzburg.ihk.de