20.07.2017 - 14:26 Uhr

Abschluss des Projekts „Azubis werden Energie-Scouts“

Mainfrankens beste Energie-Scouts geehrt

BU (v. r.): Die drei siegreichen Energiescouts Elias Frießlich, Florian Schweinfest und Sabrina Wagenhäuser zusammen mit Oliver Freitag, IHK-Bereichsleiter Innovation und Umwelt. Des Weiteren links im Bild: Bernhard Jilke (Regiolux GmbH), Anke Ames, (Jurymitglied) und Daniel Miller (Jurymitglied). Bild: IHK / Marcel Gränz

Schweinfurt/Würzburg - Zum fünften Mal hat die IHK Würzburg-Schweinfurt die besten Energieprojekte von Azubis in Mainfranken ausgezeichnet. Diese Auszubildenden sind Energie-Scouts, die eine Qualifizierungsmaßnahme zur Energieeffizienz absolviert und Energieeffizienzprojekte in ihren Ausbildungsbetrieben umgesetzt haben.

22 Auszubildende aus sechs mainfränkischen Firmen unterschiedlicher Branchen traten in diesem Jahr in Teams an und präsentierten in der IHK-Geschäftsstelle in Schweinfurt ihre Projekte vor Publikum und Fachjury. Die vorgestellten Projekte reichten von Sensibilisierung der Kollegen, über Einsparungen bei den Heizkosten durch Dämmung bis zur Steuerung von Kühlanlagen und Austausch von druckluftbetriebenen Werkzeugen.   

In seiner Begrüßung würdigte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Bode den Beitrag der Energie-Scouts zur Energiewende in ihren Unternehmen. „Die Teilnehmer des Projektes Energie-Scouts verdienen unsere Anerkennung für ihr Engagement zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen. Sie haben ihre Ausbildungsbetriebe kritisch inspiziert, Energieeinsparpotenziale identifiziert und Investitionen in Effizienzmaßnahmen angeregt.“    

„Positive Energie bringt positive Resultate“  

Den ersten Platz belegten Sabrina Wagenhäuser, Elias Frießlich und Florian Schweinfest von der Regiolux GmbH in Königsberg. Sie haben den Energieverbrauch von Kühlschränken gemessen. Neun der Kühlschränke – allesamt ältere Modelle – wurden schließlich durch neue und energieeffizientere Geräte ersetzt. Dadurch können im Jahr mehr als 4.700 kWh Strom eingespart werden. Das Siegerteam fährt im nächsten Jahr zum bundesweiten Wettbewerb der Energie-Scouts nach Berlin.  

Platz zwei ging an Andrea Roso, Eva Schlereth und Julia Wenner von der Kräuter Mix GmbH in Abtswind. Sie haben durch ein Quiz die Mitarbeiter für Themen rund um Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sensibilisiert. Am Ende des Jahres wird der „Quizkönig“ mit einem Preis ausgezeichnet.  

Den dritten Platz belegten Marcel Springauf und  Marcel Pfrenzinger von der ENI Schmiertechnik GmbH in Würzburg. Sie haben die unternehmenseigenen Wärmeräume energetisch saniert. Die errechnete Amortisationszeit beträgt weniger als zwei Jahre.    

Fortführung des Projektes  

Die IHK Würzburg-Schweinfurt bietet die Qualifizierung zum „Energie-Scout“ für Auszubildende im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz an - ein gemeinsames Projekt des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) und des Bundesumweltministeriums (BMUB). Deutschlandweit haben sich seit Anfang 2014 über 4.000 Auszubildende von 1.000 Unternehmen zu Energie-Scouts qualifiziert, bei der IHK Würzburg-Schweinfurt bislang 143 Auszubildende aus 37 Unternehmen. Aufgrund der großen Nachfrage findet bereits ab Oktober ein zusätzlicher Kurs „Azubi-Energie-Scouts“ statt.  

Information:
Jacqueline Escher
Tel.: 0931 4194-364
E-Mail: jacqueline.escher@ wuerzburg.ihk.de