© Geobasisdaten / Bayerische Vermessungsverwaltung

Wirtschaftsraum Mainfranken

Landkreis Haßberge

Am östlichen Rand des IHK-Bezirks Mainfranken liegt der Landkreis Haßberge. Neben einem hohen Kultur- und Freizeitwert - die Naturparks Haßberge und Steigerwald, die Burgenstraße sowie der Deutsche Burgenwinkel durchkreuzen den Landkreis - profitiert der Landkreis von Kooperationen mit Technologietransferstellen der Universität Würzburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS). Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage im Zentrum der europäischen Ost-West-Achse und in unmittelbarer Nachbarschaft der Europäischen Metropolregion Nürnberg und der Region Mainfranken gilt Haßberge als ein hervorragender Logistikstandort.

Kompetenzfelder

Neben der Logistik zählen die Bereiche Automotive und Maschinenbau zu den Kompetenzfeldern des Landkreises. Diverse ortsansässige Unternehmen bilden einen Cluster für Wellrohrsysteme.

Verkehrsinfrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur des Landkreises Haßberge profitiert von der Nähe zu den Oberzentren Würzburg, Schweinfurt und Bamberg. Die "Maintal-Autobahn" A 70 führt direkt durch den Landkreis, sodass Anbindungen in Richtung Frankfurt am Main, Würzburg, Schweinfurt, Bamberg, Nürnberg und Berlin gegeben sind. Daneben besteht Anbindung an das Fern- und Nahverkehrsnetz der Deutschen Bahn sowie ab Würzburg und Bamberg an das IC-, EC- und ICE-Netz.

Die Flughäfen von Frankfurt am Main, Nürnberg und Erfurt sind gut zu erreichen. Die Stadt Haßfurt verfügt über einen Verkehrslandeplatz (Luftraum F, Flugabwicklung PPR, Grenzpolizei- und Zollabfertigung möglich).

Der Main als Bundeswasserstraße durchzieht den Landkreis, der Binnenhafen in Zeil am Main besitzt eine Anbindung an das Schienen- und Straßenverkehrsnetz (ortsdurchfahrtsfreie Autobahnanschlüsse) und der Binnen- und Schutzhafen Haßfurt ist ebenfalls gut zu erreichen.

  Aktueller Stand Veränderung zum Vorjahreszeitraum
Bevölkerung
(31.12.2015)
84.581
Bruttoinlandsprodukt
(2015, in Millionen Euro)
2.380
IHK-zugehörige Firmen
(März 2017)
5.513
Gewerbeanmeldungen
(2016)
554
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
(30.06.2016)
26.602
Arbeitslosenquote
(Oktober 2017)
2,4 %
Exportquote
(2016)
37,0 %

Starke ZunahmeStarke ZunahmeZunahmeZunahmeStabilStabil
starke AbnahmeStarke AbnahmeAbnahmeAbnahme

Wesentliche wirtschaftliche Kennzahlen im Überblick

Wirtschaftsstruktur und IHK-zugehörige Unternehmen

Die Wirtschaftsstruktur des Landkreises Haßberge ist vom Dienstleistungs- und dem industriellen Sektor geprägt; im Jahr 2015 wurden 51,9 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung (BWS) im Dienstleistungssektor erwirtschaftet, 46,3 Prozent entfielen auf das produzierende Gewerbe und 1,8 Prozent auf die Landwirtschaft.

Die IHK-Statistik zählt im Landkreis 5.513 Unternehmen - mehrheitlich Kleingewerbetreibende (82,2 Prozent) - die hauptsächlich im Einzelhandel und dem Dienstleistungssektor tätig sind.

Gründungsgeschehen

Im Jahr 2016 wurden im Landkreis Haßberge 554 Gewerbeanmeldungen bei 517 Gewerbeabmeldungen gezählt. Somit resultiert ein positiver Gründungssaldo von 37 Unternehmen. Im Zeitverlauf ist das Gründungsgeschehen rückläufig - im Jahr 2010 betrug das Gründungswachstum 144 Unternehmen, im Jahr 2015 59 Unternehmen.

Arbeitsmarkt

Im Landkreis Haßberge waren im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 1.563 Arbeitslose gemeldet, die Arbeitslosenquote betrug 3,2 Prozent. Seit dem Jahr 2010 entwickelt sich der regionale Arbeitsmarkt positiv, die Arbeitslosenquote ging um 1,0 Prozentpunkte zurück, wenngleich der stärkste Rückgang zwischen den Jahren 2010 und 2011 festzustellen ist (0,9 Prozentpunkte).

Stand Juni 2016 wurden 26.602 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gezählt. Die beschäftigungsstärksten Branchen sind das Verarbeitende Gewerbe (45,2 Prozent), die gewerblichen Dienstleistungen (32,7 Prozent) sowie der Handel (11,8 Prozent).

Weitere Informationen zum Landkreis Haßberge erhalten Sie auf unserem IHK-Standortportal Bayern.

Ansprechpartner

Dr. Sascha Genders

Diplom-Volkswirt, LL. M. Eur.

Bereichsleiter Standortpolitik |
Existenzgründung und Unternehmensförderung

Würzburg

Telefon: 0931 4194-373

E-Mail: sascha.genders@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Elena Fürst

M. Sc. Economics

Referentin Konjunktur und Statistik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-320

E-Mail: elena.fuerst@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Jessica Philipp

Sachbearbeiterin Standortpolitik

Würzburg

Telefon: 0931 4194-342

E-Mail: jessica.philipp@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular