© purple_queue / Getty Images/iStockphoto

Lebensmittelrecht

Neue Onlinehilfe Lebensmittelhygiene

Die bayerischen Industrie- und Handelskammern (BIHK) haben die Website „onlinehilfe-lebensmittelhygiene.de“ freigeschaltet. Die Website soll Gastronomen, Lebensmittelhändlern und –herstellern dabei helfen, die oft umfassenden Vorschriften zur Lebensmittelhygiene Schritt für Schritt zu erfassen und umzusetzen. „Mit dem Portal geht erstmals ein kompakter und leicht verständlicher Service online“, erklärte BIHK-Hauptgeschäftsführer Peter Driessen. „So wird das Topthema Hygiene mit kostenfreien Checklisten, Übersichten zu Schulungen und Eigenkontrollen transparent.“

Praxisnah aufbereitete Hinweise informieren

  • Lebensmittelhersteller,
  • Gastronome,
  • Lebensmittelhändler,
  • und Betreiber eines Imbiss

zum Umgang mit leicht verderblichen Lebensmitteln, den Aufbau eines Hygienekonzeptes und regelmäßig vorgeschriebenen Schulungen. Der Nutzer kann sich seinen Bedürfnissen und seinem Kenntnisstand entsprechend von den Grundlagen zu Details weiterklicken – optimiert für Büro-Rechner und mobile Nutzung.

Um den Bedürfnissen der Zielgruppen entgegenzukommen gibt es bereits eine Übersetzung der Onlinehilfe ins Chinesische (Mandarin), Türkische und Englische. 

Die Onlinehilfe Lebensmittelhygiene finden Sie hier.

 

Infos zur Veröffentlichung von Verstößen gegen Lebensmittelhygienevorschriften und Tipps zum Verhalten finden Sie im unten gelisteten DIHK-Infoblatt.

Ansprechpartner

Harald Müller

Berater Verkehr und Gewerberecht

Würzburg

Telefon: 0931 4194-266

E-Mail: harald.mueller@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Astrid Schenk

Beraterin Wettbewerbsrecht und Sachkundeprüfungen
Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler

Würzburg

Telefon: 0931 4194-315

E-Mail: astrid.schenk@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular