01.12.2013 - 14:18 Uhr

WiM-Serie (12): Mainfranken biete bestmögliche Rahmenbedingungen

"Nach oben" mit dem eigenen Betrieb

„Wenn man schon arbeitet, warum dann nicht als eigener Chef?“ Diese Frage war es, die Andreas Möller Ende 2011 veranlasste, sein eigenes Unternehmen im Bereich Höhenzugangstechnik zu gründen.

Vor der Existenzgründung war der gelernte Kfz-Mechaniker und Bürokaufmann bereits als Angestellter in der Branche tätig. Nicht zuletzt der Wunsch, eigene Vorstellungen und Ideen zu verwirklichen, führten ihn aber letztlich in die Selbstständigkeit – mit Erfolg: Die Firma Möller manlift GmbH & Co. KG beschäftigt heute sechs Mitarbeiter und einen Auszubildenden. Das Unternehmen ist an den drei Standorten Würzburg, Schweinfurt und Bad Kissingen präsent und wächst stetig.

„Den Standort Mainfranken habe ich bewusst ausgewählt, um meinen Traum von der Selbstständigkeit umzusetzen.“, so Möller zu seiner beruflichen Wahlheimat. Obwohl ihn die berufliche Laufbahn nach seinem Ausbildungsende unter anderem in die Bundeshauptstadt zog, sollte die Gründung bewusst am heutigen Firmensitz erfolgen. Die Region biete bestmögliche Rahmenbedingungen für junge Unternehmen: „Wir haben eine solide Wirtschaftsstruktur mit einer geringen Arbeitslosenquote, eine gesunde mittelständische Struktur sowie qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, alles Gesichtspunkte, die eindeutig für Mainfranken sprechen“, betont der Unternehmer. Ein weiterer Pluspunkt für Möller war die Möglichkeit, sich mit seinem Unternehmen in unmittelbarer Nachbarschaft eines Geschäftspartners anzusiedeln, um so Synergieeffekte bei den bereitgestellten Angeboten nutzen zu können.

Gefragt nach der größten Herausforderung, spricht der Jungunternehmer die Finanzierung der Gründung an: „Um von Anfang an viele Dienstleistungen anbieten zu können, braucht es eine gewisse Grundkapazität im Fuhrpark, die ich stemmen musste.“ Dank einer intensiven Planung, einer guten Vorbereitung, Durchhaltewillen und Überzeugungskraft in Gesprächen mit Banken und Finanzierungspartnern konnte Möller das Startkapital in ausreichendem Umfang sichern und so das sichere Grundfundament legen.  

Steckbrief:

Möller manlift GmbH & Co. KG, Sandäcker 9, 97076 Würzburg,
www.moeller-manlift.de

Die Person:          Andreas Möller, Gründer

Die Idee:              Angebot des kompletten Portfolios der Höhenzugangstechnik

Das Startkapital:  100.000 Euro

Die größte
Herausforderung: Akquise des Startkapitals

Die Pläne:             Aufbau partnerschaftlicher Kundenbeziehungen

 

Hier können Sie sich den Artikel herunterladen.

Abonnieren Sie hier Ihren individuellen IHK-Newsletter