22.04.2019 - 15:31 Uhr

Gründerserie Teil 4

Alles für den Sachverstand

Foto: Patricia Volk

Jens Kestler verkauft in seinem Onlineshop alles, was ein typischer Bau- beziehungsweise Kfz-Sachverständiger für seinen Berufsalltag so braucht.

Risslupensets, Geometer oder Dellenreflektoren – das sind alles Begriffe, die beim Laien große Fragezeichen aufwerfen. Für einen Sachverständigen gehören diese Dinge allerdings zu den alltäglichen Arbeitsutensilien. Der Geometer ist ein Maßstab zur Vermessung eines Autos. Mithilfe des Dellenreflektors kann er Dellen im Metall sichtbar machen. Das Prinzip ist ganz einfach: Auf dem Reflektor sind Streifen, die sich im Metall brechen – so kommt die Delle zum Vorschein. Das Risslupenset – eine Eigenkreation von Kestler – ist eine Erweiterung für Smartphones. Mittels dieses Sets kann der Sachverständige sehr kleine Schäden im Millimeterbereich mit dem Smartphone festhalten. Diese Artikel und noch viele weitere sind im SV-Artikel-Shop von Jens Kestler erhältlich. Neben der Hardware bietet er auch die passende Software – eine Bildbearbeitungssoftware für Sachverständige und einen Gutachtenmanager – an, zu denen er auch Schulungen gibt, quasi ein Rundum-sorglos-Paket.

Wie alles begann

Jens Kestler blickt auf 17 Jahre Selbstständigkeit mit Fotoseminaren zurück. Zu seiner Zielgruppe gehören alle, die Fotografie im Berufsalltag brauchen. Angefangen hat alles mit Schreinern. Über sie ist er zu den Metallbauern gekommen und irgendwann eben auch zu den Sachverständigen. Schon damals hat er in einem kleinen Onlineshop die wichtigsten Artikel zum Thema Fotografie und später auch für das Sachverständigenwesen angeboten. Doch im Oktober 2018 ist er zu seinem SV-Artikel-Shop gekommen. Der ursprüngliche Betreiber ist mit 80 Jahren in Rente gegangen und fragte Kestler, ob dieser seinen Shop nicht übernehmen und sein Programm weiterführen wolle. „Mit den Seminaren reise ich viel. Ich bin in der Woche mindestens zwei bis drei Tage unterwegs. Das will ich irgendwann mal reduzieren. Insofern erhoffe ich mir, mit dem SV-Artikel-Shop noch ein weiteres Standbein aufzubauen“, erklärt Kestler.

Vier Standbeine

Neben den Fotokursen und dem SV-Artikel-Shop hat er noch zwei weitere Standbeine. Zum einen vermietet er Scanner für die digitale Archivierung von Diamagazinen, zum anderen hat er einen Aufnahmetisch für 360°-Produktfotografie entwickelt. Eines ist klar: Jens Kestler tüftelt gerne. „Ich beobachte die Leute und sehe, wobei sie sich schwertun. Dafür versuche ich dann eine Lösung zu entwickeln“, so Kestler. Neben dem Aufnahmetisch hat er noch so einige Eigenkreationen in petto, beispielsweise eine Halterung für den Geometer oder das bereits erwähnte Risslupenset. Diese Erfindungen sind ebenfalls im SV-Artikel-Shop erhältlich.

Zukunftspläne

Nun möchte er den Shop aber erst einmal vergrößern und das Sortiment weiter ausbauen. Grundsätzlich versucht Kestler, alles, was er im Shop anbietet, auch auf Lager zu haben: „In der Regel geht das, was bestellt wird, noch am selben Tag raus.“ Im April möchte er auf eine Messe für Bausachverständige in Aachen mit einem für seine Verhältnisse großen Messestand auf sich aufmerksam machen. Seit 17 Jahren mache er jetzt Seminare für Sachverständige, dementsprechend sei sein Name nicht unbekannt in diesem Kreise. Nur die Verbindung zu den SV-Artikeln müsse noch hergestellt werden, sagt Kestler. „Grundsätzlich ist mein langfristiges Ziel, mit dem Shop ein zentraler Ansprechpartner für Sachverständige zu werden.“

Text: Patricia Volk

Steckbrief Unternehmen

DAS UNTERNEHMEN
SV-Artikel
Am Seewasen 22
97359 Schwarzach am Main
Tel.: 09324 980 4549
Fax: 09324 9804547
E-Mail: info@sv-artikel.de

DIE PERSONEN
Jenst Kestler, Inhaber des SV-Artikel-Shops

DIE IDEE
Alles für den Sachverstand

GRÖSSTE HERAUSFORDERUNG
Neben den Seminaren ein zusätzliches Standbein aufzubauen, welches sehr viel Zeit beansprucht.

PLÄNE
Das Sortiment erweitern und in Sachverständigerkreisen auf sich aufmerksam machen.

Hier können Sie sich den Artikel der WiM-Serie "Existenzgründer stellen sich vor" downloaden.

Weitere Gründer der Gründerserie finden Sie hier.

Abonnieren Sie hier Ihren individuellen IHK-Newsletter