© 164471898 / iStockphoto

Energiebilanz der Region

Energieatlas Mainfranken

Daten zum Stand der Energiewende sind in verschiedener Weise und durch verschiedenste Quellen vorhanden. Diese beziehen sich jedoch häufig auf Bundes- oder Landesebene. Der Energie-Atlas soll den Stand der Energiewende (etwa installierte MWh verschiedener Energieerzeuger) auf Ebene der Region Mainfranken zeigen.

Er liefert eine Übersicht über die Energieströme in der Region auf Landkreisebene und es wurden im Gegensatz zum Energieatlas Bayern auch die Verbräuche mit aufgenommen.

Der Atlas soll regelmäßig aktualisiert, erweitert und unter bestimmten Themenschwerpunkten genutzt werden.

Datenerhebung

Für die Studie wurden alle Netzbetreiber im mainfränkischen Gebiet befragt. 
Knappe Personalkapazität gerade bei kleineren Netzbetreibern ermöglichte leider nicht immer eine Antwort auf unsere Umfrage.

Die aktuellen Verbrauchsdaten sind aus dem Jahr 2012, ebenso wie die Anlagenstammdaten zu EEG-vergüteten Anlagen. Lücken, die bei Projekten solchen Umfangs zwangsläufig auftreten, wurden mit älteren Daten gefüllt.

Die Datenquellen im Einzelnen:

  • Kraftwerksliste: BNetzA
  • Anlagenregister EEG-Vergütete Anlagen: TenneT TSO
  • Verbrauch verarbeitendes Gewerbe: statistisches Landesamt
  • Verbrauchsdaten gesamt, KWK etc.: Netzbetreiber
  • Gesicherte Leistung: dena

Menge ist nicht gleich Leistung

Da die Gesamtbilanz des Jahres 2012 wenig über die Versorgungssicherheit zu bestimmten Zeitpunkten aussagt, müssen Leistung und Last berücksichtigt werden.

Es wurden freundlicherweise Lastgänge durch die Unterfränkische Überlandzentrale e.G. zur Verfügung gestellt, die die Volatilität erneuerbarer Energieerzeugung und die damit einhergehenden Herausforderungen auf Verteilnetzebene exemplarisch aufgreifen und verdeutlichen.

Fazit

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld versorgt die gesamte Region und Nordbayern. Nimmt man dieses aus den Betrachtungen heraus, zumal es voraussichtlich Ende Mai 2015 vom Netz gehen wird, fällt auf dass kein Landkreis eine positive Bilanz aufweist. Vielmehr überwiegt überall der Verbrauch die Erzeugung.

Um diese Bilanz auszugleichen ist der Ausbau der Übertragungsnetze nötig.

Auch die Entwicklung und der Ausbau geeigneter Speichertechnologien kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten die Einspeisung aus regenerativen Quellen zeitlich an die Last anzupassen.

Die aktuelle Version des Energieatlas Mainfranken steht zum Download zur Verfügung. Eine gedruckte Version können Sie über die IHK anfordern. 

Download

Ansprechpartner

Jacqueline Escher

M. Sc. Geographie

Referentin Umwelt und Energie

Würzburg

Telefon: 0931 4194-364

E-Mail: jacqueline.escher@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Frank Albert

MBA Regionalmanagement

Referent Innovation und Technologie

Würzburg

Telefon: 0931 4194-352

E-Mail: frank.albert@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular