Warenursprung/Präferenzen für Fortgeschrittene

Dezember
11
Montag
2017

Kosten

Teilnahmeentgelt: 200,00 €

Zielgruppe

Unternehmer, Vertriebsleiter, Exportleiter, Export- und Importsachbearbeiter, Einkäufer, Importeure. (Grundkenntnisse Warenursprung werden vorausgesetzt)

Beginn

11. Dezember 2017

Ort

Würzburg

Kategorie / Bereich

Außenwirtschaft
International

Veranstaltungsart

Seminar

Information

Die Präferenzen und der Warenursprung werden im globalen Wettbewerb zu immer wichtigeren Faktoren. Präferenzen ermöglichen oft einen Wettbewerbsvorteil. Der Ursprung einer Ware ist oft maßgebend, ob der Zugang zu einem Exportland einfach oder eher schwer ist. Auch die Präferenzen und der Ursprung beim Import einer Ware tritt, immer mehr in den Vordergrund.

Inhalt

Die bilaterale Abkommen, unterschiedliche Spielarten der Kumulierung und Veränderungen bei den einseitigen Zollzugeständnissen der Europäischen Union bilden einen komplexen Rahmen, der in der täglichen „WuP“-Praxis zu berücksichtigen ist.


Das Seminar
„Warenursprung und Präferenzen für Fortgeschrittene“
richtet sich an Unternehmensvertreter, die direkt oder indirekt mit dem Thema Zollpräferenzen befasst sind und bereits Erfahrung im Bereich Ursprungsermittlung und -dokumentation mitbringen. Die Ursprungsbestimmung im Rahmen unterschiedlicher Präferenzräume und die entsprechende Nachweisführung stehen im Mittelpunkt des Seminars. Dieses Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse um diese speziellen Bereiche korrekt abzuarbeiten oder auch strategisch aufzunehmen, um weitere Vorteile aus WuP zu generieren.

Grundkenntnisse zum Thema Warenursprung und Präferenzen werden vorausgesetzt.


Das Seminar macht die Teilnehmer mit den vertiefenden Regelungen im Bereich Warenursprung, Präferenzen und Lieferantenerklärung vertraut und gibt wichtige Hilfestellungen für die Praxis.


Inhalt:

  • Nichtpräferenzieller/Präferenzieller Ursprung - Abgrenzung, Notwendigkeit, Bewertung
  • Präferenzräume, WTO-Übersichten und künftige Abkommen
  • Präferenzen beim Import von Waren
  • Zollunion und Präferenzabkommen mit der türkei
  • Kumulierung in Präferenzabkommen
  • Präferenznachweise
  • Direktbeförderungsprinzip
  • Territorialitätsprinzip
  • Dokumentationsprinzip
  • Identitätsprinzip
  • Gesamtbetrachtungsweise und Minimalbehandlungen
  • Warenzusammenstellungen (nicht-präferenzieller und präferenzieller Ursprung)
  • Duty-draw-back Verbote
  • Ersatzteile, Zubehör, Werkzeuge
  • Veredelung/Verarbeitung bei externen Dienstleistern
  • Lieferantenerklärungen
  • APS Bewertung

Voraussetzungen

Grundkenntnisse zum Thema Warenursprung und Präferenzen werden vorausgesetzt.

Dauer

9:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungstage

Montag 11.12.2017

Ansprechpartner

Silvia Engels-Fasel

silvia.engels-fasel@wuerzburg.ihk.de

+49 931 4194 247

Würzburg

Buchungsanfrage

Sie können sich hier online zur Veranstaltung Warenursprung/Präferenzen für Fortgeschrittene anmelden. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter.
Sie erhalten nach Absenden der Buchungsanfrage eine automatische Eingangsbestätigung. Sie erhalten von der IHK nach Überprüfung der Unterlagen eine Anmeldebestätigung

Teilnehmeradresse

Wenn Sie Ihrer Anmeldung eine Bemerkung hinzufügen möchten, so können Sie das folgende Feld dazu benutzen:

abweichende Rechnungsadresse