Geprüfte/r Industriemeister/in Metall "Kompakt"

September
12
Samstag
2020

Kosten

Teilnahmeentgelt: 4.600,00 €

Teilzeit zahlbar in sechs Raten
Vollzeit in drei Raten,
zzgl. AdA-Teil 430,00 €,
zzgl. Lernmittel ca. 480,00 €


Prüfungsgebühr: z.Zt. 700,00 €, zzgl. ADA z.Zt. 220,00 €

Zielgruppe

Techniker

Beginn

12. September 2020

Ort

Schweinfurt

Abschluss

Öffentlich-rechtlicher Abschluss auf DQR-Stufe 6

Kategorie / Bereich

Meister, Techniker
Weiterbildung

Veranstaltungsart

Lehrgang
Teilzeit

Information

Für Fachkräfte aus der metallbe- und verarbeitenden Industrie bietet die Fortbildung zum "Geprüften Industriemeister Metall" die Chance Führungs- und Ausbildungsaufgaben im Unternehmen wahrzunehmen. In den letzten Jahren hat sich ein gewaltiger Umbruch in den Unternehmen vollzogen. Neue Technologien, ganisationsformen, Kundenorientierung und Qualitätsmanagement kennzeichnen den Strukturwandel dem sich der qualifizierte ndustriemeister Metall stellen kann. Die Aufgaben des Industriemeisters werden stets technikbezogen tätig sein.

Organisations- und Führungsaufgaben rücken jedoch zukünftig immer mehr in den Vordergrund.

Inhalt

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich Technik

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse

Voraussetzungen

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Für den Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ müssen Sie den Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ abgelegt haben und ein weiteres Jahr Berufspraxis nachweisen.

Die Zulassungsvoraussetzungen werden für jeden der beiden Prüfungsteile getrennt geprüft.

Der Nachweis „Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen“ muss spätestens vor Beginn der letzten Prüfungsleistung erbracht worden sein.

Alle Zeitspannen gelten für den Zeitpunkt des ersten Prüfungsteils und nicht für den Beginn des Lehrgangs.

Dauer

Teilzeit Kompakt und Vollzeit kompakt in Schweinfurt und in Würzburg
Teilzeit ca. 1,5 Jahre, Vollzeit ca. 7 Monate, ca. 850 Unterrichtsstunden
Teilzeit: mit ca. 3-4 Vollzeitwochen im Jahr, Unterricht von 8:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Anmerkungen

Der Ablauf im Kompaktlehrgang

  • Gesamtlaufzeit 1,5 Jahre, bzw. 7 Monate in Vollzeit
  • Verschmelzung der Lehrgangsteile FBQ und HSQ (Wissen und Handlungsorientierung)
  • Praxisorientierter Unterricht mit Wissensvermittlung und Praxisorientierter Anwendung
  • Online unterstützte Wissensstandskontrollen
  • Alle Prüfungen sind am Ende des Lehrgangs zu absolvieren (Optimierung des Lernens)

Dieser Lehrgang ist förderfähig über Aufstiegs-Bafög.

Informationen zum Aufstiegs-BAföG finden Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Weitere Informationen zum Download

Informationsveranstaltung

23. Juli 2020 und für Teilzeit in Würzburg um 17:00 Uhr

Ansprechpartner

Johannes Röder

johannes.roeder@wuerzburg.ihk.de

+49 9721 7848681

Schweinfurt

Tragen Sie sich in die Warteliste ein

Vielen Dank für Ihr Interesse. Leider ist die Veranstaltung Geprüfte/r Industriemeister/in Metall "Kompakt" bereits ausgebucht. Wenn Sie möchten, können Sie sich hier in unsere Warteliste eintragen.

Teilnehmeradresse

Bitte geben Sie bei Seminaren für Auszubildende im Feld "Bemerkungen" den Ausbildungsberuf an. :

abweichende Rechnungsadresse

Unterlagen beifügen