19.08.2019 - 08:19 Uhr

International

Iran: Delegationsreise

AHK-Delegationsreise zur 4. Konferenz und Ausstellung für Erneuerbare Energien in Iran.

Konferenz und Ausstellung sind eine ausgezeichnete Gelegenheit für deutsche Unternehmen, sich über das Thema Erneuerbare Energien in Iran zu informieren. Darüber hinaus bietet die dreitägige Reise (zzgl. An- und Abreise) ein umfassendes Programm an mit Gesprächspartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und einem Besuch von bereits realisierten Projekten im Bereich Erneuerbare Energien.

Trotz der politisch angespannten Lage hat Iran nach wie vor großes Potenzial im Bereich Erneuerbare Energie. Ihr Ausbau und die Modernisierung des Stromnetzes stehen weit oben auf der Prioritätenliste der Regierung Rohani. Interessant sind nicht zuletzt die Erleichterung von ausländischen Investitionen in diesem Bereich. Dazu wurden u. a. die Verantwortlichkeiten für Projekte in den Erneuerbaren Energien in einer Behörde (SATBA) gebündelt, um so die Zahl der Behördengänge zu reduzieren und den Prozessen überschaubarer zu machen und zu standardisieren. Auch locken garantierte Einspeisevergütungen mit langen Laufzeiten, deren Höhe sich an der Inflation und an den jeweiligen Wechselkursschwankungen orientieren, um die langfristige Kalkulation ausländischer Unternehmen zu vereinfachen. Es gibt für deutsche Unternehmen breite Kooperationsmöglichkeiten in den Anwendungsfeldern Photovoltaik, Windkraft, und Biogas.