31.07.2020 - 08:30 Uhr

International

Argentinien und Uruguay: Virtuelle Geschäftsreise

Virtuelle Geschäftsreise vom 7. bis 25. September 2020 für deutsche Unternehmen aus den Bereichen Logistik, Hafeninfrastruktur und Lagerung.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert AHP International in Zusammenarbeit mit der AHK Argentinien und der AHK Uruguay eine digitale Geschäftsanbahnung zum Thema nachhaltige Logistik mit Schwerpunkt Hafeninfrastruk-tur und Lagerhaltung in Argentinien und Uruguay. Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung vor Ort nicht zu. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU).

Das Programm beinhaltet eine Präsentationsveranstaltung als Webi-nar, bei der die Leistungsfähigkeit der deutschen Logistikbranche nach Themengebieten verteilt dargestellt wird. Dabei präsentieren die deutschen Teilnehmer fachinteressierten Unternehmen, Verwal-tungen, Verbänden, Institutionen und Multiplikatoren der argentini-schen und uruguayischen Logistikbranche, insbesondere im Bereich der Hafeninfrastruktur und Lagerhaltung, ihre Produkte und Dienst-leistungen und können sich so potenziellen Kunden vorstellen. Herz-stück der Geschäftsanbahnung sind die durch AHPI und die AHKs für jeden einzelnen Teilnehmer gezielt recherchierten sowie qualifi-zierten und abgestimmten Kontakte zu potenziellen Vertriebs- bzw. Geschäftspartnern in den Zielmärkten, die als Videokonferenz statt-finden. Abgerundet wird das Programm durch Webinare, virtuelle Unternehmensbesuche, Experten-Interviews und virtuelle Diskussi-onsrunden mit lokalen Akteuren. Eine virtuelle Begleitung seitens der Fachverbände ist vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der AHK.