13.03.2020 - 09:57 Uhr

International

Indien: Coronavirus und Verträge mit indischen Geschäftspartnern

Mögliche Auswirkungen des Coronavirus auf Ihre Verträge mit indischen Geschäftspartnern - Webinar "Export nach Indien - Waren und Dienstleistungen".

Aus aktuellem Anlass lädt die AHK Indien ein, zu einem Online-Seminar „Export nach Indien“ am 17.03.2020. Informieren Sie sich, ob das Coronavirus einem Fall höherer Gewalt entspricht, der über den Liefervertrag abgesichert ist. Wenn Sie Dienstleistungen in Indien erbringen, könnte das aktuelle Einreiseverbot nach Indien Auswirkungen auf Ihre Projekte dort haben.

Auch ohne Coronavirus stellt die Abwicklung von Warenexporten nach Indien sowie die Erbringung von Dienstleistungen in Indien deutsche Unternehmen immer wieder vor Herausforderungen:

  • Was muss ich bei Transport und Zollabfertigung beachten?
  • Wie verhandle und kommuniziere ich mit meinem indischen Kunden?
  • Welche wichtigen Aspekte muss ich bei Liefer- und Dienstleistungsverträgen beachten?
  • Wie vermeide ich Überraschungen bei Montagearbeiten und Dienstleistungserbringung?

In der Webinarreihe informieren Indien-erfahrene Experten Sie über die wichtigsten Schritte, um den Export von Waren und Dienstleistungen nach Indien erfolgreich zu gestalten.
Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier. Sie können die beiden Webinar-Teile auch einzeln buchen: "Export von Waren nach Indien" am Vormittag und "Export von Dienstleistungen nach Indien" am Nachmittag.