13.03.2020 - 11:00 Uhr

Zusammenstellung branchenrelevanter Informationen

Auswirkungen des Corona-Virus auf den Handel

Der DIHK informiert zu Folgen der Coronakrise für den Handel.

Momentan ist der Handel vor allem wegen leer gekaufter Regale im Lebensmittelhandel und in Apotheken in den Schlagzeilen. Je länger die Epidemie dauert, desto mehr werden auch Auswirkungen in anderen Handelssparten spürbar werden (ausbleibende Kundschaft, Störungen in der Lieferkette, ausbleibende Warenlieferungen). Zu den ersten Auswirkungen hat der DIHK eine Blitzumfrage durchgeführt. 

Bei den IHKs sind bereits erste konkrete Anfragen und Meldungen eingegangen (z.B. Schuhhändler aus Siegen und Freiburg). Auch in der Fachpresse und verschiedenen Foren werden deutliche Frequenzrückgänge gemeldet bzw. das Thema Störungen in der Lieferkette thematisiert. Bitte nutzen Sie diese Seite um Anfragen, Erfahrungen etc. zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf den Handel zu teilen, damit die Infos an einem Ort zusammenfließen und gegenseitig unterstützen können. 

Da es für einen Teil der Unternehmen bald ernsthafte oder sogar existenzgefährdende Liquiditätsprobleme geben kann, setzt sich der DIHK dafür ein, dass politische Sofortmaßnahmen insbesondere auf eine kurzfristig wirksame und unbürokratische Liquiditätssicherung in den Betrieben abzielen. Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen Drei-Stufen-Plan erstellt, mit dem Unternehmen geholfen werden soll. Für den Anfang sollen die betroffenen Betriebe verstärkt Bürgschaften und KfW-Kredite in Anspruch nehmen können. Auch können sie schon jetzt Kurzarbeit beantragen. 

Alle wichtige Infos für Unternehmen finden Sie auf der DIHK-Homepage: Fragen und Antworten rund um das Coronavirus. Dort finden Sie u.a. auch Informationen zur Durchführung von IHK-Prüfungen. 

Hilfreiche allgemeine Informationen

Informationen für den Handel

Berufsgenossenschaft Handel und Logistik: Tipps für Handel und Warenlogistik (z.B. Was ist bei Kundenkontakten zu beachten?)