Aus aktuellem Anlass

Prüfungen bei der IHK

Stand: 27.04.2020

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die dargestellten Informationen nur für IHK-Prüfungen während der Zeit der Corona-Krise gelten.

Welche IHK-Prüfungen wurden abgesagt? Welche IHK-Prüfungen finden statt?

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind folgende IHK-Prüfungen abgesagt:

Im Ausbildungsbereich vom 16.03.2020 bis 31.05.2020

  • alle kaufmännischen, kfm.-verwandten und gewerblich-technischen Zwischenprüfungen, die im Frühjahr 2020 hätten stattfinden sollen,
  • alle kaufmännischen, kfm.-verwandten und gewerblich-technischen Abschlussprüfungen Teil 1, die im Frühjahr 2020 hätten stattfinden sollen,
  • alle schriftlichen kaufmännischen und kfm.-verwandten Abschlussprüfungen/Ab-schlussprüfungen Teil 2 – ursprünglich geplant für den 28./29.04.2020.
  • alle schriftlichen gewerblich-technischen Abschlussprüfungen/Abschlussprüfungen Teil 2 – ursprünglich geplant für den 12./13.05.2020.  

Im Fortbildungsbereich vom 16.03.2020 bis 31.05.2020

  • alle schriftlichen Fortbildungsprüfungen
  • alle AEVO-Prüfungen Fortbildungsprüfungen (inklusive AEVO-Prüfung) deren Durchführung ab dem 01.06.2020 vorgesehen ist, finden nach aktueller Planung wie vorgesehen statt. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass sich wegen der Corona-Pandemie weiterhin kurzfristige Absagen ergeben können.

Im Sach- und Fachkundebereich bis mindestens 24.04.2020

  • alle Prüfungen sowie Unterrichtungen

Meine IHK-Abschlussprüfung/-Abschlussprüfung Teil 2 im Ausbildungsbereich ist abgesagt. Wie geht es jetzt weiter?

Die kaufmännischen, kfm.-verwandten sowie gewerblich-technischen Abschlussprüfungen/Abschlussprüfungen Teil 2 werden nach derzeitiger Planung in der KW 25 durchgeführt:

  • 16./17.06.2020: gewerblich-technische Ausbildungsberufe
  • 18./19.06.2020: kaufmännische und kfm.-verwandte Ausbildungsberufe
  • 01.06.2020: Neuer Abgabetermin Reporte im Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement (vorher: 29.04.2020)
  • Die Ergebnisfeststellung aller kaufmännischen und gewerblich/technischen Prüflinge, die im Sommer 2020 zu ihrer AP/AP Teil 2 anstehenden,
    findet einheitlich am 31.07.2020 statt. Dies ist für alle Auszubildenden, bei bestandener Abschlussprüfung, der letzte Ausbildungstag.

Wann wird in den IHK-Ausbildungsberufen die im März/April 2020 ausgefallene Abschlussprüfung Teil 1 nachgeholt?

Alle Auszubildenden, deren Prüfung für März/April 2020 abgesagt wurde, erhalten die Möglichkeit, diese im Herbst 2020 nachzuholen.

Wann muss ich in den Ausbildungsberufen meine IHK-Abschlussprüfung Teil 1 nachholen, wenn ich bereits im Sommer 2020 die Abschlussprüfung Teil 2 ablegen muss?

Hier wird die IHK eine individuelle Lösung für Sie anbieten, sobald Termine feststehen. Wir werden Sie hierüber rechtzeitig vor Ihrer Abschlussprüfung Teil 2 informieren. Derzeit wird eine Abnahme der Abschlussprüfungen Teil 1 für den 15.06.2020 angestrebt.

Was gilt bei den IHK-Zwischenprüfungen, die im Frühjahr 2020 ausgefallen sind? Werden diese nachgeholt?

Die zuständigen IHK-Gremien haben sich darauf verständigt, die zwischen dem 16.03. und Ende April 2020 ausgefallenen Zwischenprüfungen ersatzlos entfallen zu lassen. Auf ein nachträgliches Ablegen der Zwischenprüfung vom Frühjahr 2020 wird bei den betroffenen Prüflingen verzichtet, da die Prüfungsleistung der Zwischenprüfung auch nicht in das Endergebnis einfließt.  

Für die Prüflinge entsteht dadurch kein Nachteil, da sie von der zuständigen IHK dennoch zur Abschlussprüfung zugelassen werden, sofern die übrigen Zulassungskriterien vorliegen.  

Zwischenprüfungen, die vor dem 16.03.2020 komplett abgelegt wurden, sind davon nicht betroffen. Sie erhalten die Ergebnisse nach Auswertung auf dem Postweg.

Finden die IHK-Zwischenprüfungen in den kaufmännischen, kfm.-verwandten so-wie gewerblich-technischen Ausbildungsberufen im Herbst 2020 statt?

Es ist derzeit geplant, die Zwischenprüfungen im Herbst 2020 durchzuführen. Sollte sich in Folge der von uns permanent vorgenommenen Risikoeinschätzung etwas ändern, informieren wir darüber auf dieser Homepage.

Die Projektarbeit des Auszubildenden ist aufgrund der Corona-bedingten Umstände betrieblich nicht durchführbar. Was ist zu tun?

In diesem Fall muss mit der IHK Kontakt aufgenommen werden, damit über das weitere Prüfungsverfahren entschieden werden kann.

Wann werden ausgefallene schriftliche IHK-Prüfungen im Bereich der Fortbildung nachgeholt?

Die regulär für Juni 2020 geplanten schriftlichen IHK-Fortbildungsprüfungen finden zu diesen Terminen auch statt. Ab dem 22.06.2020 starten die Nachholtermine für die nicht erfolgten März-Prüfungen sowie die verschobenen Fortbildungsprüfungen, die für April und Mai 2020 anberaumt waren. Bis Ende August 2020 werden die ausgefallenen bzw. verschobenen Prüfungen nachgeholt sein. Die genauen Termine finden Sie hier.

Wie erhalte ich Informationen über den Nachholtermin und das weitere Prozedere meiner Fortbildungsprüfung (z. B. Prüfungsort)?

Haben Sie noch ein paar Tage Geduld, spezifische Informationen, die Ihre Prüfung betreffen, erhalten Sie zeitnah von Ihrem/Ihrer Prüfungskoordinator/in. Bitte sehen Sie zwischenzeitlich von telefonischen Anfragen ab.

Muss ich den Nachholtermin meiner schriftlichen IHK-Prüfung im Bereich der Fortbildung annehmen oder kann ich die Prüfung auch im Herbst 2020 oder zu einem späteren Zeitpunkt ablegen?

Sie können den Nachholtermin annehmen und müssen dann nichts weiter unternehmen. Sofern Sie den Nachholtermin nicht wahrnehmen wollen, müssen Sie uns dies schriftlich unter Angabe des neuen gewünschten Prüfungstermins mitteilen. Sie erhalten dann ein neues Anmeldeformular, mit dem Sie sich erneut anmelden müssen.

Muss ich meine Projektarbeit für die IHK-Fortbildungsprüfung trotz der abgesagten Prüfungstermine einreichen?

In den Fortbildungsprüfungen müssen für verschiedene Abschlüsse Projektarbeiten eingereicht werden (z. B. Betriebswirt, Technischer Betriebswirt, IT-Prüfungen). Auch wenn die Termine für die schriftlichen Prüfungen abgesagt wurden, muss die für das Einreichen der Projektarbeit festgelegte Frist eingehalten werden.

Muss ich mich zum Nachholtermin für die Prüfung erneut anmelden?

Aus- und Fortbildungsprüfungen

Für die abgesagten Aus- und Fortbildungsprüfungen (inklusive AdA-Prüfung), die bis Ende Mai 2020 stattfinden sollten, müssen Sie sich nicht erneut anmelden.  

Sach- und Fachkundeprüfungen

Für die abgesagten Sachkundeprüfungen müssen Sie sich zu einem neuen Prüfungstermin anmelden. Die IHK prüft, ob zusätzliche Prüfungstermine angeboten werden können.

Sind bereits Gebühren angefallen? Wie gehe ich mit erhaltenen/bezahlten Gebührenbescheiden um?

Hier ist zwischen Ausbildungs-, Fortbildungs- sowie Sach- und Fachkundeprüfungen zu unterscheiden:

Ausbildung:
Für die ausgefallenen Zwischenprüfungen werden die Ausbildungsunternehmen keinen Gebührenbescheid erhalten. Die Frage einer Gebühr stellt sich somit nicht. Die bereits zugestellten Gebührenbescheide für die Abschlussprüfungen Teil 1 im Frühjahr und alle Abschlussprüfungen im Sommer 2020 behalten ihre Gültigkeit.

Fortbildung:
Bei den Fortbildungsprüfungen, die bis zum 24.04.2020 stattfinden sollten, bleiben die Gebührenbescheide bestehen und gelten somit automatisch für Nachholtermin der Prüfung. Soweit Sie die durch den Bescheid festgelegten Gebühren noch nicht bezahlt haben, wird die Fälligkeit bis zur Wiederaufnahme der Prüfungsdurchführung aufgeschoben. Sollten Sie eine Rückzahlung des Geldes wünschen bzw. die Prüfung nicht zum Nachholtermin ablegen wollen, gehen Sie bitte direkt auf Ihren Ansprechpartner bei der IHK zu.  

Sach- und Fachkunde, Unterrichtungen:

Für die ausgefallenen Sach- und Fachkundeprüfungen sowie Unterrichtungen werden die bereits gezahlten Gebühren schnellstmöglich gutgeschrieben und dem Gebührenschuldner zurück erstattet.

Ich befinde mich aktuell in einem Berufsausbildungsverhältnis. Muss ich meinen geplanten Jahresurlaub verschieben, wenn der von der IHK angebotene Termin mit meinem Urlaub kollidiert? Wird in einem solchen Fall ein Ersatztermin angeboten?

Wenn es nicht möglich ist, den bereits gebuchten Urlaub zu verschieben, muss gegebenenfalls der übernächste Prüfungstermin wahrgenommen werden. Dies ist aufgrund der vertraglichen Auswirkungen mit dem Ausbildungsbetrieb zu klären.

Verlängert sich die Ausbildungszeit, wenn die Prüfung verschoben wird?

Nein, die Ausbildungszeit verlängert sich nicht. Die Ausbildung endet laut Gesetz mit dem Ablauf der Ausbildungsdauer (in der Regel zwei oder drei Jahre), also mit Ablauf des im Ausbildungsvertrag vereinbarten letzten Ausbildungstages.

Bestehen Auszubildende vor Ablauf der Ausbildungsdauer die Abschlussprüfung, so endet das Berufsausbildungsverhältnis mit Bekanntgabe des Ergebnisses durch den Prüfungsausschuss.

Soweit das Ausbildungsverhältnis von den Vertragsparteien im Einvernehmen verlängert wird, bitten wir, uns dies anzuzeigen, damit das neue Ende des Ausbildungsverhältnisses im Verzeichnis über die Berufsausbildungsverhältnisse registriert werden kann.

Haftungsklausel

Die Informationen sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt worden. Eine Gewähr für die Richtigkeit können wir nicht übernehmen

Ansprechpartner

Wolfgang Büttner

Berater Prüfungswesen Berufsausbildung

Würzburg

Telefon: 0931 4194-382

E-Mail: wolfgang.buettner@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Hamse Abdikadir Ali

Sachbearbeiter Aufstiegsfortbildung

Würzburg

Telefon: 0931 4194-253

E-Mail: hamse.abdikadir-ali@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Harald Müller

Berater Verkehr und Gewerberecht

Würzburg

Telefon: 0931 4194-266

E-Mail: harald.mueller@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular