© egal / Getty Images/iStockphoto

11.04.2019 - 08:48 Uhr

International

Brexit: EU und May einigen sich auf Verschiebung bis Ende Oktober

Ein Austritt ohne Abkommen am 12. April 2019 ist damit verhindert.

Der Brexit geht erneut in die Verlängerung: Die EU-Staats- und Regierungschefs und Großbritannien haben sich auf einen erneuten Aufschub geeinigt. Danach hat nun Großbritannien bis zum 31. Oktober 2019 Zeit, um den Austritt aus der EU zu planen. Das britische Parlament muss der Verlängerung nach Angaben der Regierung in London nicht noch einmal zustimmen.

Ziel der Verlängerung Ratifizierung des Austrittsabkommens. Ob es dazu kommt oder ob weiterhin die Gefahr eines „No-Deal-Brexits“ besteht bleibt abzuwarten.

 

 

Abonnieren Sie hier Ihren individuellen IHK-Newsletter