Handlungsempfehlungen

Geregelter Austritt zum 31. Januar 2020

Seit dem 1. Februar 2020 ist Großbritannien offiziell ein Drittland. Die EU und Großbritannien haben aber eine Übergangsfrist vereinbart, während der Großbritannien Teil des EU-Binnenmarktes und der EU-Zollunion bleibt.

Innerhalb der Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020 ändert sich aus zollrechtlicher Sicht nichts. Ungeklärt ist, ob die bis Ende 2020 geplante Übergangsphase ausreichen wird, um ein Handelsabkommen abzuschließen.

Unabhängig vom Ausgang der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen müssen jedoch Zollformalitäten für Warenlieferungen beachtet werden, die derzeit im Handel mit Großbritannien als Mitgliedstaat der EU nicht anfallen.

Sofern innerhalb der Übergangsfrist kein Freihandelsabkommen abgeschlossen werden kann, ist weiterhin ein „harter“ Brexit möglich. In diesem Fall gelten für den Warenverkehr mit Großbritannien nach Ablauf der Übergangsfrist die allgemeinen zollrechtlichen Bestimmungen.

Die deutsche Zollverwaltung gibt auf ihrer Website Hinweise für Unternehmen, die im Handel mit Großbritannien bislang nicht mit dem Zoll in Kontakt gekommen sind.

Stand: 27.02.2020

Handlungsempfehlungen

Unternehmen sollten die Zeit bis zum Ende der Übergangsphase dazu verwenden, sich auf die neuen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien vorzubereiten.

Insbesondere Unternehmen, die bislang nur in die EU liefern, müssen sich mit den Zollformalitäten beschäftigen.

IHK-Beratung

Nutzen Sie unsere IHK-Beratung der Fachabteilung International.

Zu dem Thema Brexit haben wir unter der Telefonnummer 0931 4194-417 eine Brexit-Hotline geschaltet.

Lassen sich beraten oder vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin mit einem spezifischen Fachberater. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail mit Ihren Fragen senden.

Checkliste

 

Bei Fragen kann Sie die nachfolgende Checkliste unterstützen:

 

  • Wenn Sie Waren aus Großbritannien beziehen oder nach Großbritannien liefern, lesen Sie die Seite Zollabwicklung.
  • Wenn Sie Waren vorübergehend nach Großbritannien bringen wollen, lesen Sie die Seite Zollabwicklung (Carnet A.T.A.)
  • Wenn Sie genehmigungspflichtige Produkte ausführen, lesen Sie die Seite Exportkontrolle.
  • Wenn Sie Mitarbeiter nach Großbritannien entsenden, lesen Sie Seite Entsendung nach Großbritannien.
  • Wenn Sie Verträge mit britischen Vertragspartnern haben, lesen Sie die Seite Recht und Steuern.
  • Wenn Sie als Gesellschaftsform eine Limited haben, dann lesen Sie die Seite Recht und Steuern.
  • Wenn Sie Kredite von britischen Banken haben, dann lesen Sie die Seite Finanzmarkt.
  • Wenn Sie mit chemischen Stoffen handeln, lesen Sie die Seite Reach.

Haftungsklausel

Die Informationen, die diese Merkblätter und Links enthalten, sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt worden. Eine Gewähr für die Richtigkeit können wir nicht übernehmen

Ansprechpartner

Kurt Treumann

Betriebswirt (VWA)

Bereichsleiter International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-353

E-Mail: kurt.treumann@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Silvia Engels-Fasel

Assessorin jur.

Referentin International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-247

E-Mail: silvia.engels-fasel@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular

Sonja Scheuermann

M.A. Political Science, LL.M. Eur.

Referentin International

Würzburg

Telefon: 0931 4194-325

E-Mail: sonja.scheuermann@ wuerzburg.ihk.de

Kontaktformular