© Ciaran Griffin / Getty Images

Bemessungsgrundlagen

Wie erfährt die IHK die Bemessungsgrundlagen?

Die Finanzämter sind nach § 31 Abgabenordnung und § 9 Abs. 2 IHK-Gesetz berechtigt, der Industrie- und Handelskammer den Gewerbeertrag bzw. Gewinn aus Gewerbebetrieb zur Festsetzung des Beitrages zu übermitteln, da der Gesetzgeber im IHK-Gesetz diese Bemessungsgrundlage für den IHK-Beitrag bestimmt hat.

Diese Daten werden mit großer Sorgfalt verarbeitet und ausschließlich zum Zweck der Beitragsveranlagung verwendet.

Sollte sich Ihre Bemessungsgrundlage zwischenzeitlich geändert haben bzw. liegt Ihnen ein neuer Steuerbescheid vor, können Sie uns dies über unsere Online-Formulare mitteilen.